Persefone - Metanoia

Review von Lestat vom 27.02.2022 (4349 mal gelesen)
Persefone - Metanoia Mit ihrem letzten Album "Aathma" hatten PERSEFONE so etwas wie einen Durchbruch. Das Album wurde allgemein gehypt. Als dann ein neuer Plattendeal anstand, konnten sie es sich aussuchen und entschieden sich für Napalm Records. Die Frage ist nun: Können sie den hohen Level ihres letzten Albums halten?

Mit 'Metanoia' ist gleich zu Beginn des Albums der Titeltrack gesetzt - und das ist wohlgemerkt das Intro. Ein ruhiger, klangteppichlastiger Einstieg mit leichtem Kopfstimmensingsang. Danach geht es mit 'Katabasis' gleich richtig zur Sache und einem wird die volle Dröhnung Riffgewitter, Drumgedonner und Synthieteppich um die Ohren gehauen, bis schon nach 30 Sekunden der erste Break folgt und das Thema des Intros noch mal für ein paar Sekunden aufgenommen wird. Das Grundrezept ist also das gleiche geblieben, allerdings wurde nach meinem Eindruck ein bisschen mehr Pfeffer eingestreut. Will sagen: Die ruhigen Momente beziehungsweise die Abwechslung allgemein sind immer noch da. Das manchmal Jazzige, manchmal Ambientmäßige, die Ruhen vor dem Sturm. Aber in den härteren Passagen scheinen sie ein wenig Härte draufgepackt zu haben, noch mal ein bisschen mehr technisches Gefrickel.

Dennoch: Schon im ersten Durchgang hat das Album mich gepackt, in die spirituelle Blase gesteckt, um die sich bei PERSEFONE seit "Spiritual Migration" alles dreht, und nicht mehr losgelassen. Ob ich das Album im Hintergrund beim Arbeiten höre oder einfach nur um Musik zu hören, seit ich es habe, läuft es auf Dauerrotation. Einfach auch, weil PERSEFONE es schaffen, musikalische Themen immer wieder einfließen zu lassen, weil sie einen Bogen zu alten Alben schaffen, beispielsweise mit dem Lied 'Consciousness Pt3'.

Das Jahr ist noch jung, und dennoch weiß ich, dass ich meiner Meinung nach hier bereits das Album des Jahres in den Händen halte.


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Metanoia
02. Katabasis
03. Architecture Of The I
04. Leap Of Faith
05. Aware Of Being Watched
06. Merkabah
07. Consciousness Pt3
08. Anabasis Pt1
09. Anabasis Pt2
10. Anabasis Pt3
Band Website: www.persefone.com
Medium: CD, LP
Spieldauer: 57:57 Minuten
VÖ: 04.02.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten