Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Moonlight Agony - Silent Waters

Review von JoS vom 20.03.2007 (3366 mal gelesen)
Moonlight Agony - Silent Waters Mit ihrem Zweitling “Silent waters” bietet die Band modernen und progig gefärbten Powermetal auf technisch hohem Niveau.

Der Opener 'Leaving Solitude’ gibt direkt eine harte, aber dennoch hymnische, Marschrichtung vor, welche sich auch über das ganze Album hinweg hält. An sich keine allzu schlechte Idee, die Stimme von David Åkesson stört jedoch den Gesamtfluss des Albums ein wenig. Keineswegs sollte man ihm eine schlechte Gesangsleistung vorwerfen, auch unterscheidet die deutlich rauere Stimme ihn von anderen Sängern seines Genres, was den Gesamtklang wieder interessanter macht, jedoch gelingt es ihm an einigen Stellen nicht, Töne zu halten, die die Gesangslinien eigentlich benötigten.

Auch ist das ganze Album nicht unbedingt leicht zu genießen. Die in 'Soulless’ verwendeten Soundeinstellungen fordern definitiv ein genaueres Hinhören, welches aber leider nicht zur Genüge belohnt wird. Der dritte Song des Albums stellt dabei das extrem eines allgemeinen Problems des Longplayers dar. Durch verschiedene Tempowechsel und Breaks wird der Zuhörer definitiv gefordert, leider gestalten sich diese technischen Experimente jedoch nur wenig interessant und können, trotz des allgemein überdurchschnittlichen technischen Niveaus der Band, das Gesamtwerk nicht so komplettieren, wie es wahrscheinlich gedacht war. Trotz dieser Ungereimtheiten wächst der Silberling während der ersten Rotationen und erschließt sich dem Hörer in deutlichem größerem Maße als der erste Höreindruck vermuten lassen würde.

Zusammenfassend kann man "Silent waters“ als interessanten Versuch einer experimentellen Metalscheibe ansehen, welcher sicherlich hörenswert ist, jedoch hinter Bands wie SYMPHONY X weit zurückliegt. Für Freunde von Progmetal eher kaufenswert als für Powermetal Fans.


Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Leaving Solitude
2. You Betrayed Me
3. Soulless
4. Trough The Desert Storm
5. The Dark Era
6. I'm Alive
7. Room 101
8. Different Stories
9. The Blood Red Sails
10. Silent Waters
Band Website: www.moonlightagony.com
Medium: CD
Spieldauer: 44:07 Minuten
VÖ: 23.03.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.03.2007 Silent Waters(6.0/10) von JoS

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!