Excalion - Emotions

Review von Cornholio vom 31.10.2019 (3656 mal gelesen)
Excalion - Emotions "Emotions" ist bereits das fünfte Werk der finnischen Band EXCALION. Gut, der Name kommt mir schon etwas bekannt vor, aber gerade im Power Metal-Sektor ist ein solcher Name nicht gerade prägnant. Und so viel nehme ich mal vorweg: Die Musik auf dem Album ist ebenfalls nicht besonders nachhaltig. Die Scheibe ist ordentlich produziert, beim Sound ist also Druck dahinter, aber leider hilft der beste Sound nicht viel, wenn das Songwriting nur "ganz okay" ist. Und das ist leider hier der Fall, die neun Lieder auf "Emotions" plätschern so dahin, tun nicht weh, aber bleiben halt auch nicht hängen.

Ab und zu wird es arg kitschig (vor allem 'Sunshine Path' ist ein Paradebeispiel dafür), Sänger Marcus Lång klingt wie eine Mischung aus Patrik Johansson (unter anderem ASTRAL DOORS) und Attila Dorn von POWERWOLF. Gerade mit letzterer Band kann ich aufgrund der hohen Theatralik überhaupt nichts anfangen, und so führt mich EXCALION auch immer in diese Richtung. Ab und zu schweift die Band auch mal etwas in Richtung ihrer Landsleute von STRATOVARIUS ab, und selten klingt XXX auch wie SONATA ARCTICAs Tony Kakko, aber leider bleibt die Originalität weitestgehend auf der Strecke. Etwas Schmunzeln musste ich dann doch, aber mehr über den Titel 'I Left My Heart At Home' als über die musikalische Darbietung. Der Song ist eine Ballade, wie der Titel schon vermuten lässt. Gegen Ende wird "Emotions" dann noch etwas besser, das acht Minuten lange 'Callsigns' überrascht mit einer gelungenen Dramaturgie, und warum der letzte Song 'Deep Water' als Bonus Track deklariert ist, erschließt sich mir beim besten Willen nicht, für mich ist das Lied eins der besten auf dem ganz Album, primär durch den gelungenen Refrain!

Insgesamt ist die Scheibe aber zu nichtssagend, "Emotions" weckt bei mir leider nicht die gewünschten Emotionen, für mich klingen EXCALION auf ihrem fünften Album ziemlich austauschbar.


Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Trust
02. Sunshine Path
03. Lost Control
04. Solitude
05. Nightmariner
06. The Golden Horde
07. I Left My Heart At Home
08. The Mercy Racers
09. Callsigns
10. Deep Water (Bonus Track)
Band Website: www.excalion.com/
Medium: CD
Spieldauer: 55:04 Minuten
VÖ: 27.09.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten