Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

All Good Things - Machines (Deluxe Edition)

Review von RJ vom 23.02.2019 (1576 mal gelesen)
All Good Things - Machines (Deluxe Edition) Auch wenn mir das bisher nicht geläufig war, kann ich mir bei einigen Serien und Filmen, die ich in der letzten Zeit gesehen habe, vorstellen, dass ALL GOOD THINGS ihre Finger beim Soundtrack im Spiel hatten. Ihre Musik fand somit auf Seiten Anklang: Einmal bei den Leuten, die für die musikalische Untermalung von Filmen, TV-Shows und Games zuständig waren, und andererseits bei den Hörern, die als Konsumenten der zuvor genannten Formate aufhorchten und die verwendeten Songs im Netz suchten, fanden und ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten.

Die Band, eigentlich ein Studioprojekt, hat das Potenzial erkannt und weiter an ihrer Bekanntheit gearbeitet, um so eine Fanbasis aufzubauen. Dazu gesellten sich einige Live-Auftritte und was soll man sagen, die Fans und das Netz gingen steil, so dass ALL GOOD THINGS aus dem Studioprojekt-Schatten herausgetreten sind und sich nun zu einer Band entwickelt haben.

Ihre Musik ist ein dynamischer Mix aus Alternative und Metalcore, die stets hochmelodisch und eingängig gehalten ist. Die Gitarren grätschen gelegentlich mal fett dazwischen, während der cleane Gesang von Dan Murphy auch mal eine angry Attitude raushaut. Die Songs sind mit elektronischen Sounds bespickt und man experimentiert auch gerne mit diesen Ingredienzien. Die Songs sind absolut radiotauglich, zielen also auf ein breiteres Publikum ab. Ich bin mir auch sicher, dass man dieses Publikum erreichen wird, denn die heutige Jugend streamt Musik, legt sich ihre Playlist an und besucht auch die Konzerte. ALL GOOD THINGS haben sich also voll auf das Publikum, was sie erreichen wollen, eingestellt und werden einen erfolgreichen Weg gehen. Und dabei auch noch links und rechts einige Hörer und Fans abgreifen, die noch oldschool als CD-Käufer unterwegs sind.

Anspieltipps braucht dieses Album eigentlich nicht, denn das Album weiß insgesamt zu begeistern. Wer den Titeltrack 'Machines' noch nicht kennt, sollte dies zum Beispiel über YouTube schnellstens nachholen. Meine weitere Empfehlung wäre 'What Have I Become'.

Nachtrag der Redaktion: Wie wir erfahren haben, wurde der Veröffentlichungstermin dieser Scheibe verschoben, da ALL GOOD THINGS gerade dabei sind, einen namhaften Deal abzuschließen und das Album unter einem großen Label veröffentlichen werden. Wenn wir Näheres wissen, werden wir Euch in den News darauf aufmerksam machen, wann diese prima Scheibe dann wirklich in den Läden steht!


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Machines
02. For The Glory
03. Break Through This Wall
04. Beginning Of The End
05. Burn It Up
06. Relentless
07. Born Ready
08. What Have I Become
09. Never Die
10. Four Letter Words
11. Decimator
12. We Shall Overcome
13. End Of The World
Band Website: allgoodthings.la/
Medium: CD
Spieldauer: 54:58 Minuten
VÖ: 08.02.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.09.2021 A Hope In Hell(2.0/10) von Tailgunner

23.02.2019 Machines (Deluxe Edition)(9.0/10) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!