Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Interview mit VRDRBR von Urfaust
Ein Interview von Eddieson vom 13.03.2015 (2277 mal gelesen)
Das holländische Duo hat mit "Apparitions" ein neues exzentrisches Werk in 4 Songs veröffentlicht. Ich sprach mit VRDRBR über das neue Output und natürlich über die Band selbst, die bei vielen Menschen ein einfaches Kopfschütteln als Reaktion auf die Musik hervorbringt.

Hi VRDRBR! Vielen Dank für das Interview. Dann lass uns doch kurz über eure neue MCD "Apparitions" sprechen. Mit Metal haben die Songs doch nur noch am Rande was zu tun, oder wie siehst du das?

VRDRBR: Kein Metal? Schlagermusik ist es aber auch nicht. Du bist der Betrachter, also 1 Song kann man in die Kategorie Metal stecken, die anderen sind dann in der Ambient-Ecke.

Wie viele, denke auch ich, dass URFAUST in ihrer Musik relativ einzigartig sind und sehr speziell. Entweder man liebt euch oder man hasst euch. Wie erlebt ihr die Reaktionen der Leute, die euch vielleicht das erste Mal hören oder eure Show das erste Mal sehen?

VRDRBR: URFAUST ist eine "Man liebt sie oder man hasst sie"-Band, das ist eigentlich der einzige Weg für eine Band. Eine Band, die nicht geliebt oder gehasst wird, hat in meinen Augen kein Gesicht. Das Schlimmste, was man über eine Band oder Kunst im Allgemeinen sagen kann, ist: "Es ist okay!". "Es ist okay!", bedeutet so viel, wie ein beschissenes Mittelmaß, wenn du verstehst, was ich meine?! Die Reaktionen der Leute sind ebenfalls sehr extrem. Leute lieben oder hassen es. Viele kommen nach unseren Konzerten zu uns oder schreiben uns, dass ihnen unsere Musik durch eine schwere Zeit geholfen und das ist das beste Kompliment, das man kriegen kann.

"Apparitions" wurde in einem alten Bunker aufgenommen, ist das richtig?

VRDRBR: Nein, die MCD wurde in den Kindertränen Studio von Herr Deportator aufgenommen. Das Studio befindet sich in einem ehemaligen Schulgebäude, in dem es einen fantastischen Sound gibt, durch die großen Hallen, Räume und Gänge. Mit ihm haben wir einiges an neuem Material in einem Bunker aufgenommen, er hat uns auch begleitet als IX und ich auf einer Farm wohnten und dort aufgenommen haben. Wir mögen es an seltsamen Orten aufzunehmen, oftmals sind diese sehr inspirierend außerdem zwingen sie dich, dass man sich mit dem Sound auseinandersetzt und dadurch wird man kreativer. imgleft

Welche Idee steckt hinter dem 22-Minuten-Song 'The River'?

VRDRBR: Er kann dich runterziehen oder all deine Sünden reinwaschen, dieser Fluss kann dich vernichten oder du fließt mit ihm und genießt es.

Müsst ihr euch in eine besondere Stimmung versetzen, damit ihr düstere Songs wie 'Der Einsiedler', 'Apparitions' oder 'Unter Töchtern Der Wüste' schreiben könnt?

VRDRBR: Nein.

Grad die Vocals sind das wichtigste Trademark der Band. Viele fragen sich, ob es nun Texte gibt oder nur Lautmalereien, da ihr ja nie die Texte in den Booklets abdruckt, bis auf die 2 bei "Der Freiwillige Bettler". Ist für euch die Stimme ein weiteres Instrument?

VRDRBR: Die Stimme ist immer ein zusätzliches Instrument, egal ob du Black Metal spielst, Schlager oder ob du BEYONCE oder JUSTIN TIMBERLAKE bist. Wenn die Stimme scheiße klingt, ist die Musik scheiße. Die Vocals sind genau so wichtig, wie die Gitarre oder der Bass. Wenn die Vocals schlecht klingen, dann kann ich mir das nicht anhören, egal wie gut die Musik ist, ich kann einfach nicht.

Wenn du über URFAUST-Konzerte sprichst, dann spricht du immer von Ritualen. Was können Leute erwarten, die euch z. B. das erste Mal live sehen?

VRDRBR: Weihrauch wird wehen und wir hoffen, die Menschen auf eine 45-minütige Reise mitnehmen zu können. Lasst euch von den wiederkehrenden Drumbeats in eine Art Trance versetzen und euch von der Stimme IXs führen, wie die Ratten dem Rattenfänger. Meistens steht das Publikum wie eine Horde kopfnickender Zombies mit geschlossenen Augen und wie in Trance da und hört unserer Musik zu. Das ist genau das, wie man unsere Musik hören und erfahren kann.

Welchen URFAUST-Song würdest du selbst als den exzentrischsten bezeichnen?

VRDRBR: Diese Frage kann ich eigentlich nicht beantworten. Jeder URFAUST-Song ist sehr speziell für mich, einige mehr als andere, weil ich weiß, wie sie entstanden sind. Das muss wirklich jeder Hörer für sich entscheiden. Da ich sie ja alle selbst geschrieben habe, kann ich nicht beurteilen, ob sie wirklich exzentrisch sind. Ich hoffe du verstehst, was ich meine?! Aber wenn ich dir eine Antwort geben müsste, dann wäre es wohl 'Drudenfuss' von "Geist Ist Teufel", weil der so einen folkigen Vibe hat, oder vielleicht 'Der Einsiedler' von "Der Einsiedler"-MCD, weil der so eine tröstend, wärmende Atmosphäre hat, inklusive des Solos, oder einer der Songs von der Split mit THE CIRCLE OF OUROBOROUS, weil der so nach 80er Dark-Wave klingt, vielleicht auch der neue Song, den wir für die Split mit unseren Freunden von LUGUBRUM aufgenommen haben, wohl einer der schmutzigsten Black-Metal-Songs, die wir je geschrieben haben. [lacht]

Ihr fallt ziemlich aus dem Rahmen zu all den anderen Black Metal- oder Ambient-Bands. War das eine bewusste Entscheidung von euch, weil ihr das unbedingt so wollt?

VRDRBR: Wir wollten uns nie auf nur einen Stil limitieren, weil das für uns den Tod der Kreativität bedeutet. Warum sollen wir uns selbst in Ketten legen? Wir mögen jede Art von Musik, wir hören jede Art von Musik also lassen wir uns auch davon beeinflussen.

imgcenter

Wie läuft das Songwriting bei euch ab? Gibt es eine strikte Arbeitsteilung zwischen euch?

VRDRBR: Wir sind beide für das Material verantwortlich, also haben wir beide das Sagen und den Input. Wir lassen uns beide genügend Raum, geben uns gegenseitig Ratschläge für unsere Ideen. Außerdem sind wir beide sehr kreativ und willensstark in dem, was wir wollen. Glücklicherweise streiten wir uns nur selten darüber, wie etwas klingen soll.

Welchen spirituellen und philosophischen Background hat URFAUST?

VRDRBR: Das sind zu viele um sie alle aufzuzählen und ich glaube, das würde auch die meisten Leser nicht interessieren. Aber die Verbindung zum Philosophen Nietzsche und zu Goethe liegt auf der Hand. Dasselbe gilt für das Okkulte und dem Tod verehrend.

Wie sehen die nächsten Pläne für URFAUST aus? Wird es demnächst ein neues Album geben?

VRDRBR: Wir haben grad einen neuen Song für die Split mit LUGUBRUM aufgenommen, außerdem werden wir einige Festivals spielen (Dark Easter Metal Meeting, Roadburn, Acherontic Arts Festival, Sommer Sonnwend und The Nidrosian Black Mass V), dann werden wir noch versuchen weitere Sachen aufzunehmen. Es ist noch nicht klar, ob wir anfangen an einem neuen Album zu arbeiten oder weitere Splits machen. IX und ich wollen gerne ein neues Album machen, aber wie das nun mal so ist, die Zeit ist der Feind.

Das war es dann auch schon. Ich danke dir noch mal für das Interview und die letzten Worte gehören dir.

VRDRBR: Vielen Dank für das Interview und den Support. Ich hoffe, wir sehen uns auf einem der kommenden Rituale. Geist ist Teufel!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Urfaust
Reviews

07.03.2015 Apparitions(8.5/10) von Eddieson

21.02.2011 Der Freiwillige Bettler(7.5/10) von Jukebox

01.11.2016 Empty Space Meditation(8.0/10) von Eddieson

Interviews

13.03.2015 von Eddieson

Specials

24.10.2016 URFAUST - Eine Huldigung (von Eddieson)

Band website
www.myspace.com/urfaustfans
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!