Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Interview mit Nige Rocket von Onslaught
Ein Interview von Opa Steve vom 04.08.2009 (3071 mal gelesen)
Anlässlich des neuen Live-Albums und einigen Tour-Aktivitäten plauschte ich mit Nige Rockett über die alten und die neuen Zeiten.

Hallo Jungs! Nachdem ihr ein Jahrzehnt verschwunden wart, gibt es euch nun seit einigen Jahren wieder. In der Zwischenzeit könnte sich die Metal-Szene gewandelt haben. Was waren die größten Umgewöhnungen für euch?

Nige Rocket: Nö, es geht uns verdammt gut, seit wir wieder zurück sind. Das einzige, was sich in unseren Augen geändert hat, ist die Studio-Technologie. Wir glauben, mit "Killing Peace" haben wir ein wirklich gutes Album abgeliefert, und es half uns, eine komplett neue Fanbasis aufzubauen, die für die ONSLAUGHT-Zukunft natürlich großartig ist...

Ihr tourt viel im Moment. Wie war eure Erfahrung mit TESTAMENT in Großbritannien?

Nige Rocket: TESTAMENT sind coole Jungs, und es war für jeden eine tolle Zeit. Wir hatten viel Publikum, welches bei beiden Bands gut abging, es war auch ein wirklich geiles Package, was man in der Zukunft nochmal machen sollte. Beide Bands ergänzen sich fantastisch, zwei verschiedene Thrash-Stile, zwei geile Live Shows, Großbritannien fuhr da voll drauf ab.

Was denkst du, wenn du heute - 20 Jahre später - junge Leute zu 'Power From Hell' bangen und abgehen siehst?

Nige Rocket: Totaler Wahnsinn!!!!!!! Genau das ist es, was wir erleben, und wir sind von der Resonanz so überwältigt..... jeder liebt diesen Song, das ist eine echte Hymne für uns, und natürlich gibt es immer einen Riesen-Pit. Hoffentlich bleibt das lang so.

Jetzt, wo ihr wieder im Musikbusiness seid.... ist das wie eine Zeitmaschine für euch, oder seit ihr zwischenzeitlich so erwachsen geworden, dass ihr das Punk-Feeling aus den frühen Tagen verloren habt?

Nige Rocket: Nein, wir sind nicht erwachsen geworden, wenn überhaupt sind wir übler drauf denn je, hahaha....! Diese Lebenseinstellung ist etwas, was du nicht einfach abstreifen kannst, und ohne diese könnte ONSLAUGHT nicht so arbeiten.

Gab es denn Dinge, die ihr gerne ändern würdet?

Nige Rocket: Ich würde auf jeden Fall die Zeit um "In Search Of Sanity" verändern. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich NICHT bei Polygram unterzeichnen, und wir hätten ein anders klingendes "Isos"-Album gemacht.... davon abgesehen würde ich nichts ändern .... in dieser Zeit machten wir einfach zu viele Fehler.

Euer neues Live-Album "Live Damnation" hat einen fantastischen Live-Sound. Sehr heavy, aber es wurde viel Wert auf das Live-Feeling und das Publikum gelegt. Bitte erzähl mir doch ein bisschen über die Produktion, den Mix, und ob ihr Overdubs oder irgendwelche Korrekturen während der Postproduction vorgenommen habt.

Nige Rocket: Vielen Dank! Die ganze Idee war, die Energie einer ONSLAUGHT Liveshow festzuhalten. Als Band sind wir auf der Bühne ziemlich tight, aggressiv und voller Energie, aber manchmal geben Live-Alben dies nicht wieder. Andy Sneap hat beim Mix einen wunderbaren Job abgeliefert und genau die Power rübergebracht.... Soweit ich weiß, gab es nur eine notwendige Nachbesserung in einem Solo, weil die D.I.-Box übersteuerte. Natürlich haben wir auch bisschen Gelaber rausgeschnitten, um die Übergänge kürzer zu halten. Davon abgesehen hörst du genau das, was wir gespielt haben. Gerne hätten wir noch etwas mehr Publikum und Lärm draufgehabt, aber je lauter wir das Publikum machten, um so verwaschener wurde der Sound der Band. Dreh's halt einfach lauter, und du bist verdammt nah an einer ONSLAUGHT-Show, hahaha!

In Deutschland plant ihr noch ein paar Festivals - in einigen Tagen werdet ihr auf dem Rockarea-Festival auf dem Felsen namens "Loreley" auftreten. Ist euch eigentlich klar, dass dies eine der schönsten Open Air Locations weltweit ist?

Nige Rocket: Ja, ein paar deutsche Freunde von mir haben mir davon berichtet. Ich kann es kaum erwarten, dort zu sein, und werde natürlich meine Kamera mit haben. Ich hab in eurem Land schon viele überwältigende Landschaften gesehen - wenn die Loreley das toppt, muss es echt irre sein!

Welche Setlist können wir bei einem Festivalgig erwarten? Eher alte Songs, oder viel vom Reunion Album?

Nige Rocket: Erwarte einfach einen guten Mix zwischen alten und neuen Songs. Wir wollen das ausgewogen gestalten, damit alle wichtigen Songs enthalten sind. Wir haben so viel Oldschool-Fans und eine komplett neue Generation von Onslaughters, die wir zufrieden stellen müssen. Und das werden wir mit aller musikalischer Gewalt versuchen.

Was ist eure Prognose für die ONSLAUGHT-Zukunft? Glaubt ihr, ihr könnt die Thrash-Szene nochmal aufmischen, oder habt ihr Angst, dass die aktuelle Aufmerksamkeit vielleicht nur aus dem aktuellen Thrash-Revival und eurem Kult-Status in der Vergangenheit resultiert?

Nige Rocket: Hey, wir werden sie so richtig fett aufmischen! Wir planen langfristig, und Thrash wird definitiv wieder ein großes Ding! Natürlich hat uns unser Status geholfen, aber wir haben auch wieder ein neues starkes Album im Gepäck. Wir haben es uns verdient und ruhen uns nicht auf den alten Lorbeeren aus. Wir werden weitere Alben aufnehmen, und uns durchsetzen - egal gegen welchen Metal-Trend. ONSLAUGHT stehen für die Zukunft, nicht für die Vergangenheit!!!!!

Das war's für dieses Mal - vielen Dank für deine Zeit, und wir sehen uns auf der Loreley! Die letzten Worte gehören dir:

Nige Rocket: Danke für das Interview! Coole Fragen.... Wir möchten allen deutschen Fans ein großes Dankeschön aussprechen, ihr wart absolut geil und loyal. Ohne euch würden wir diese ganzen Shows in Deutschland nicht spielen, und eure Treue wird belohnt werden! Love, Violence & Metal!!!!!!!!!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Onslaught
Reviews

15.07.2017 In Search of Sanity(8.0/10) von des

22.02.2007 Killing Peace(7.0/10) von TadMekka

15.03.2016 Live At The Slaughterhousevon Opa Steve

08.08.2009 Live Damnation(8.0/10) von Opa Steve

31.01.2011 The Sounds Of Violence(7.5/10) von Opa Steve

Interviews

04.08.2009 von Opa Steve

Liveberichte

29.10.2016 Andernach (Juz-Liveclub) von Opa Steve

Band website
www.onslaughtfromhell.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!