Pursuit - Quest

Review von Lestat vom 17.01.2006 (4655 mal gelesen)
Pursuit - Quest PURSUIT bieten mit "Quest" einen interessanten Mix aus Melodic und Progressive Metal.

Die ersten Töne der CD sind eher ein wenig abschreckend, da sie sich irgendwie nach 80-iger Jahre Actionserie anhören. Nach wenigen Takten geht es aber richtig los und es öffnet sich melodischer Metal der besseren Art. Das offenbart sich zwar nicht sofort, spätestens ab 'Automaton' kommen aber die progressiven Elemente rein, bei denen sie es schaffen fast wie DREAM THEATER zu klingen und dennoch eigenstädig zu bleiben. Und sie haben nicht das Problem von SYMPHONY X, dass die Progressivität eine mitunter nahezu undurchschaubare Ebene erreicht.

Allerdings gibt es auch den einen oder anderen Kritikpunkt. So könnte der Sound fast durchweg etwas kraftvoller sein und vorallem der Sänger könnte mehr Soße vertragen. Die Stimme klingt stellenweise etwas dünn und Ausdruckslos.

Der Rest der Band schlägt sich aber sehr wacker und gerade der Schlagzeuger kann mit Verspult- und Verspieltheit und Präzision glänzen.

Alles in Allem ist Pursuit also eher ein Stern im Undergroundhimmel, bei dem vorallem die Anhänger von Melodic und Progressive Metal auf ihre Kosten kommen und die Spielzeit von über einer Stunde genießen dürften. Interessant dürfte die Band aufgrund ihres christlichen Backgrounds auch für White Metal fans sein.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Good Fight
02. Automaton
03. The Feeling of Tomorrow's Better
04. Quest
05. Restless
06. Answer The Call
07. Time
08. Your Power
09. Song Of Victory
10. His Kingdom
Band Website: www.pursuitband.com/
Medium: CD
Spieldauer: 1:01:01 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten