Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Belphegor - Totenritual

Review von Eddieson vom 17.09.2017 (3900 mal gelesen)
Belphegor - Totenritual Drei Jahre nach "Conjuring The Dead" sind die Österreicher um Helmuth Lehner mit ihrem 11. Studioalbum am Start. Ganz in der Tradition von "Conjuring The Dead" wird auch auf "Totenritual" die Mix-Keule aus Black und Death Metal geschwungen. Vor allem Schlagzeuger Simon "BloodHammer" Schilling treibt das Album gut voran und erinnert mit seiner Technik stellenweise an die Kollegen von NILE.

Der Black/Death-Metal-Szene mangelt es nun wirklich nicht an guten Releases und die folgende Generation macht den großen Alten wirklich Konkurrenz. Warum sollte man sich da unbedingt ein neues Album der Österreicher zulegen? Im Grunde ist die Antwort relativ simpel: Weil es ziemlich geil ist! Der rasende Opener 'Baphomet' macht gleich die Marschrichtung klar. Düster und keifend beschwört Helmuth die dunkle Seite, während es rasend und mit einem sägenden Riff bei 'The Devil's Son' weitergeht. 'Swinefever - Regent Of Pigs' kann durch ein auf den ersten Eindruck etwas unpassendes Solo Irritationen hervorrufen, doch im Gesamtkontext des Songs passt es gut. 'Apophis - Black Dragon' ist im Vorfeld ja schon veröffentlicht worden und gehört eher zu den langsameren Songs des Albums, das folgende 'Totenkult - Exegesis Of Deterioration' kann man dann getrost als Doublebass-Attacke sehen. Das ist einer der stärksten Nackenbrecher auf dem Album. Kurze Zeit zum Durchatmen gibt es mit dem instrumentalen 'Totenbeschwörer', um danach mit 'Spell Of Reflection', 'Embracing A Star' und dem kurzen, knackigen 'Totenritual' auf die Zielgerade einzubiegen.

Jep, ein absolut starkes Album liefern BELPHEGOR hier ab. Abwechslungsreiches Songwriting, mit der nötigen Aggression und Dunkelheit versehen, dazu noch in ein druckvolles Soundgewand gepackt, knallt "Totenritual" von Anfang bis Ende.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Baphomet (4:47)
02. The Devil's Son (4:20)
03. Swinefever - Regent Of Pigs (4:50)
04. Apophis - Black Dragon (6:12)
05. Totenkult - Exegesis Of Deterioration (5:43)
06. Totenbeschwörer (2:15)
07. Spell Of Reflection (5:21)
08. Embracing A Star (5:34)
09. Totenritual (2:46)
Band Website: www.belphegor.at
Medium: CD/LP
Spieldauer: 41:48 Minuten
VÖ: 15.09.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.08.2014 Conjuring The Dead(9.0/10) von Eddieson

04.04.2005 Goatreich - Fleshcult(8.5/10) von Soulcollector

19.12.2020 Necrodaemon Terrorsathanvon Eddieson

17.09.2017 Totenritual(8.0/10) von Eddieson

28.09.2017 Totenritual(7.0/10) von Metal Guru

Interviews

10.08.2014 von Eddieson

Liveberichte

09.04.2019 Osnabrück (Bastard Club) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Fateful Finality - Finish 'Em

Schaut mal!