Old Man's Child - Vermin

Review von Lestat vom 13.12.2005 (4526 mal gelesen)
Old Man's Child - Vermin Die Traditionsblackmetaller aus Norwegen haben wieder astrein zugeschlagen. Mit "Vermin" veröffentlichten sie eine starke Scheibe.

Wem DIMMU BORGIR die letzten Jahre zu symphonisch und komplex geworden sind, der aber dennoch auf Melodischen Black Metal dieser Art steht, der wird sich bei dieser Scheibe wohl fühlen. Das soll nicht heißen, dass OLD MAN'S CHILD einfallslos die Scheibe durchhämmern. Nur sind die Schnörkel gut platziert: Die Keyboards sind nur zur zeitweisen Unterstreichung der Athmosphäre an Bord und komplexe Leadgitarrenriffs wird man eher lange suchen. Versüßt wird das ganz durch immer wiederkehrende Tempo- und/oder Rhythmuswechsel.

Das Kunststück, das die Norweger - oder besser der Norweger: bis auf die Session Drums stammt alles von Galder höchstpersönlic -, dabei vollbracht haben, ist, dass die Scheibe trotz diesem gewissen Maß an Einfachheit dennoch nicht langweilig ist, sondern einfach gut und abgerundet. Nicht überladen sondern wohl dosiert.

Gewisse Ähnlichkeiten zu de Anfangs schon erwähnten DIMMU BORGIR lassen sich an manchen Stellen nicht abstreiten, jedoch sind diese zum einen wohl so gering, dass man es als Genrebedingt abhaken kann, und zum anderen ist eine gewisse Verwandtschaft nicht weiter erstaunlich: Galder spielt derzeit aktiv bei seinen Landsmänner, Drummer Kiilerich war schon zeitweise als Livedrummer bei der Legende unterwegs..

An der Produktion kann man rein gar nichts aussetzen. Jeder Schlag, jedes Riff und jeder Griff sitzen, die Instrumente kommen alle im richtigen Maß zur Geltung. Keiner der Tempowechsel wirkt deplatziert oder unsauber eingezockt.

Einzig die etwas mickrige Spielzeit von guten 37 Minuten trübt das Bild. Ansonsten kann ich nur sagen: mehr davon!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1. Enslaved and Condemned
2. The Plague of Sorrow
3. War of Fidelity
4. In Torment's Orbit
5. Lord of Command (Bringer of Hate)
6. The Flames of Deceit
7. Black Marvels of DeathListenMusic
8. Twilight Damnation
9. ...As Evil Descends
Band Website: www.oldmanschild.tk
Medium: CD
Spieldauer: 37:27 Minuten
VÖ: 17.10.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten