Skelethal - ... Of The Depths

Review von Musty vom 29.06.2017 (3829 mal gelesen)
Skelethal - ... Of The Depths Lang ist es her, als die Stockholmer Death Metal-Szene sich auf machte, der Welt ihre rohe Spielweise des Death Metal zu präsentieren. Wie sie alle hießen, GRAVE, ENTOMBED oder DISMEMBER setzten mit ihren Frühwerken dicke Ausrufezeichen in der Metal-Szene und fanden zig Nachahmer. Ein Nachahmer davon sind SKELETHAL aus Frankreich.

SKELETHAL liefern mit ihrem Erstling "Of The Depths..." eine Hommage an jene Todes-Combos aus Schweden. Insbesondere die Ähnlichkeit zu DISMEMBER fällt sofort auf. Dementsprechend ist das mächtige Soundgewand auch vorzufinden. Die tief röchelnde Stimme verleiht den Songs ihren Charme. Dabei werden neben den bombastisch fetten Riffs gezielt Soli eingestreut, die gerne mal an IMMOLATION oder MORBID ANGEL erinnern. Als kleinen Bonus gibt's noch die DISMEMBER Cover-Version von 'Soon To Be Dead'. Die Eigenständigkeit mag an dieser Stelle etwas leiden, aber groß ins Gewicht fällt das für mich nicht. Das kleine Manko wird schlicht und ergreifend weggeblasen.

Rein optisch macht das Cover einen ziemlich gelungenen Eindruck und passt ideal zur Musik. In der Tiefe des Meeres ein Monsterkraken ähnliches Geschöpf und inmitten scharfkantiger Felsen, wo sich die Überreste seiner Opfer nur erahnen lassen. Dem geht man besser aus dem Weg, wenn man es noch kann. Der moderne Zeichenstil überzeugt, wirkt stimmig und lässt keine Wünsche offen. Einen Pluspunkt für das schöne Cover.

Am Ende wieder ein kurzes Fazit: SKELETHAL sorgen mit "Of The Depths..." für ein musikalisches Hörvergnügen und lassen die ein oder andere Träne für die langersehnte DISMEMBER-Reunion kurzzeitig trocknen. Dennoch ist die Scheibe uneingeschränkt zu empfehlen für jemanden, der gerne in nostalgischen Erinnerungen der bereits genannten Bands schwelgt. 7,5 von 10 Punkten für ein überaus fettes Brett mit ganz viel Old School Death Metal.


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Sons Of Zann
02. Spectral Cemetery
03. Chaotic Deviance
04. Glimpse Of The Great Purpose
05. Catharsis
06. Pantheon Of The Abyss
07. Scaly Smelly Flesh
08. Outer Conviction
09. Morbid Ovation
10. Soon To Be Dead (DISMEMBER-Cover)
11. Macabre Oblivion
Band Website:
Medium: CD, LP, Tape
Spieldauer: 46:08 Minuten
VÖ: 23.06.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten