Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Nocte Obducta - Mogontiacum (Nachdem Die Nacht Herabgesunken ...)

Review von Eddieson vom 05.07.2016 (2792 mal gelesen)
Nocte Obducta - Mogontiacum (Nachdem Die Nacht Herabgesunken ...) Oha, ein neues Album von NOCTE OBDUCATA, das wird bestimmt wieder eine Menge Diskussion auslösen, vor allem in der Black-Metal-Szene. Oder haben sich die Mainzer etwas zu ihren Wurzeln bekannt, sind wieder etwas weniger experimentell geworden und haben die Black-Metal-Anteile nach oben geschraubt? Um die Antwort gleich vorwegzunehmen: Nein, haben sie nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Über den Opener allein lässt sich schon streiten. Ein knapp zehnminütiges Instrumental, mit dem Charme einer Jamsession. Black Metal gibt es hier nicht, eher leicht poppige Gitarren und ein dezentes Keyboard. 'Glückliche Kinder' ist dann mit Gesang versehen, mal keifend, mal choral aber das Poppige ist irgendwie geblieben. Die Platte geht weiter über das ruhige und melodische 'Ein Ouzo Auf den Nordwind', das Piano-Instrumental 'Lethe, Stein und See Teil I' zum kurzen aggressiven Knaller 'Löschkommando Walpurgisnacht'.

Der zweite Teil des Albums wird durch das zwanzigminütige 'Desîhra Mogontiacum' eröffnet und geht über 'Die Pfähler', das ebenfalls kurze und knackige 'Am Waldrand', über den zweiten Teil von 'Lethe, Stein und See Teil II' zum abschließenden 'Im Dunst Am Ewigen Grab Der Sonne'.

Also, NOCTE OBDUCTA zeigen sich auf ihrem neuen Longplayer wieder extrem vielschichtig, experimentell und doch kommen sie hier und da ihren Black Metal-Wurzeln wieder etwas näher. Für mich persönlich ist das nichts. Zu viel des Guten, zu viel Experimente. Aber das ist eben die Band, die polarisiert. Fans werden es lieben, andere vielleicht einfach nicht verstehen.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Am Ende Des Sommers
02. Glückliche Kinder
03. Ein Ouzo Auf den Nordwind
04. Lethe, Stein Und See - Teil1
05. Löschkommando Walpurgisnacht
06. Desîhra Mogontiacum
07. Die Pfähler
08. Am Waldrand
09. Lethe, Stein Und See - Teil 2
10. Im Dunst Am Ewigen Grab Der Sonne
Band Website: www.nocte-obducta.de
Medium: CD
Spieldauer: 62:55 Minuten
VÖ: 08.07.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.11.2020 Irrlicht(9.0/10) von Zephir

05.07.2016 Mogontiacum (Nachdem Die Nacht Herabgesunken ...)(6.0/10) von Eddieson

16.05.2005 Nektar II (Seen, Flüsse, Tagebücher)(9.0/10) von Lord Fubbes

13.10.2004 Nektar, Teil 1: Zwölf Monde, eine Hand voll Träume(10.0/10) von Lord Fubbes

01.01.2009 Sequenzen einer Wanderung(8.5/10) von Krümel

03.06.2017 Totholz (Ein Raunen Aus Dem Klammwald)(9.0/10) von Zephir

24.03.2013 Umbriel (Das Schweigen Zwischen Den Sternen)(9.0/10) von Krümel

14.01.2012 Verderbnis (Der Schnitter kratzt an jeder Tür)(7.5/10) von Vikingsgaard

Interviews

16.05.2005 von Lord Fubbes

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!