Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Abhorrent Decimation - Miasmic Mutation

Review von Eddieson vom 29.09.2015 (1633 mal gelesen)
Abhorrent Decimation - Miasmic Mutation Hoppla, da greife ich mal wieder nichts ahnend in die Promo-Kiste, fische ein Album heraus, dessen Cover mich anspricht und mit dessen Kurzbeschreibung ich was anfangen kann. Also ab in den Player damit und die Play-Taste gedrückt, dann bääm, der Opener 'Glaciate The Servents' packt mich gleich am Schopfe. Ein Death-Album mit einem gepflegten Blast zu eröffnen ist ein einfaches aber sehr wirkungsvolles Mittel. Wenn dann noch Doublebass und schneidende Riffs dazukommen, ist es um mich geschehen. Das Album hat mich. 'The 'Icon Of Loss' beginnt mit einem irgendwie psychischem Lead und entwickelt sich zu einem Nackenbrecher und das folgende 'Eternal Repulsion' verprügelt einfach nur.

2013 haben ABHORRENT DECIMATION ihre erste EP veröffentlicht und bringen nun in Eigenregie ihr Debüt entitled "Miasmic Mutation" raus. Moderner Death Metal, der knüppelt, brachial rüberkommt und mit vielen schneiden Riffs die nötigen Aggressionen aufbaut aber auch entlädt. Ohne Rücksicht auf Verluste bohren sich die Songs, wie der Titeltrack durch den Gehörgang direkt in den Nacken. 'Odius' baut dazu mit seinen Melodien auch eine eiskalte Atmosphäre auf.

Nein, auch ABORRENT DECIMATION erfinden das Rad nicht neu, und nein, auch das wird nicht von ihnen verlangt. Die Band ist noch jung und "Miasmic Mutation" schließlich ihr Debüt. Dieses hat aber wirklich Feuer im Arsch. Power von ersten Ton bis zum abschließenden Piano-Fade-Out. Wahnsinnsteil!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info

1. Glaciate the Servants 03:22
2. The Icon Of Loss 03:34
3. Eternal Repulsion 04:05
4. Souls Of Sedation 06:24
5. ... For The Desperately Lost 04:08
6. Miasmic Mutation 04:33
7. Echoes Of The Vortex 03:52
8. Terminal Reality 03:50
9. Odious 04:03
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 36:32 Minuten
VÖ: 25.09.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.09.2015 Miasmic Mutation(8.5/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!