Broadway Killers - Broadway Killers

Review von Opa Steve vom 03.10.2014 (2679 mal gelesen)
Broadway Killers - Broadway Killers Skandinavier hatten ja schon immer ein Händchen für flotten, dreckigen Rock. Auch die BROADWAY KILLERS möchten in diesem Segment ihren Helden der Grunge- und US-Punkszene huldigen, bannen aber den lästigen Weltschmerz aus ihrem Sound. Stattdessen geht es immer gut mit einem positiven Drive vorwärts und es gibt unter den 10 Nummern auch ordentlich knallende Punkrock-Riffs. Die Mischung erinnert mich dabei stark an PENNYWISE, denn auch die BROADWAY KILLERS klingen stets fröhlich, aber nie zu happy, sondern hier und da lediglich ein wenig süßlich (z. B. 'In Front Of You'). Dafür gibts aber auch ordentliche Shouts in 'Don't Blame Me! Complaining!' und die Scheibe dürfte so jedem Punkrocker bis Alternative-Fan zusagen. Im Gegensatz zu den reinen Punkbands scheuen sich die BROADWAY KILLERS auch nicht, ihren Sound ein wenig mit genrefremdem Feeling anzureichern. In 'Watcha Say' gibt es angezerrte Reggae-Akkorde und coole Gesangslinien, so dass nichts dagegen spricht, sich diese Musik auch am Strand bei Sonnenschein und paar Drinks reinzuziehen. In die Alternative-Richtung gehen die tanzbareren Stücke wie 'Last Call', und mittendrin packen sie sogar stilechte Pub-Atmosphäre aus und erzählen in 'With Broken Fingers She Plays' zu flotter Unplugged-Instrumentierung die Geschichte eines abgestürzten Mädels. Man könnte meinen, nebendran würden zehn betrunkene junge Iren mit roten Gesichtern dazu schunkeln.

Fazit: flotte und kurzweilige Scheibe ohne negative Vibes, aber mit ausreichend Drive und Power für eine breite Zielgruppe. Nur an der Spieldauer von unter einer halben Stunde hätten sie unbedingt noch arbeiten und paar mehr Songs draufpacken sollen.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Nothing=Nothing
02. Never Gonna
03. In Front Of You
04. With Broken Fingers She Plays
05. With Every Lowdown Comes A Song
06. Blessing And Sins
07. Inhale-Exhale
08. Watcha Say
09. Last Call
10. Don’t Blame Me! Complaining!
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 28:03 Minuten
VÖ: 25.08.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten