Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Eradicate - Complete Eradication

Review von Lord Fubbes vom 30.09.2004 (4117 mal gelesen)
Eradicate - Complete Eradication Wer oder was ist ERADICATE? "Technical Death Metal wie SIX FEET UNDER / BOLT THROWER" schreibt das Label, eine Homepage existiert nicht und das Booklet der CD gibt nur preis, daß der Designer keinerler ästhetisches Gespür besitzt und ein Mensch für die Musik, der andere für die Texte und Gegrunze zuständig ist. Aha.

Nun, mit SIX FEET UNDER hat "Complete Eradication" genausowenig zu tun wie mit Bolt Thrower, schon eher mit alten CANNIBAL CORPSE. Handwerklich ist das ganze sehr gut gemacht, und für "Complete Eradication" spricht auch, daß die ganze Scheibe keinen einzigen Durchhänger birgt. Höhepunkte allerdings vermisst man ebenso, einzig der Titelsong besticht ein wenig durch Dynamik und ausgefeilte Riffs, ein weiterer Schwachpunkt ist aber die Produktion: zwar klingen Gitarren und Gegrunze schön dreckig und auch einigermaßen druckvoll, aber vor allem untenrum fehlt grade für Death Metal-Verhältnisse der Rums, und das wahrscheinlich einprogrammierte oder aber komplett getriggerte Schlagzeug nervt nach einiger Zeit gar gewaltig mangels Dynamik.

Zwar kein Killerkriterium, aber oft genug das Zünglein an der Waage bezüglich Kaufempfehlung ist das bereits erwähnte Artwork, und das wirkt hier, mit Verlaub gesagt, nicht bloß ziemlich lieblos zusammengeschustert, sondern direkt augenkrebserregend.

Insgesamt also keine schlechte Platte, aber es gibt gerade auch in der deutschen Death Metalszene viel bessere und orignellere Bands. Wer allerdings darauf pfeift und bevorzugt solche Musik -klassisches Floridagebolze ohne Schnörkel eben- hört, der könnte hier eventuell auf seine Kosten kommen.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Inside require
2. Rise of fear
3. Glowing bodies
4. Complete Eradication
5. Surrounded by death
6. Dead and buried
7. Place of frightening
8. Those silence after the storm
9. Nights of agony (demo)
10. No brain no suffering (dem
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 37:50 Minuten
VÖ: 30.08.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.09.2004 Complete Eradication(4.0/10) von Lord Fubbes

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!