Daylight Dies - A Frail Becoming

Review von RJ vom 22.10.2012 (3833 mal gelesen)
Daylight Dies - A Frail Becoming Nachdem ich mir in der letzten Zeit bereits einige wirklich gute Doom-Scheiben angehört habe und zudem auf Melodic Death Metal stehe, bin ich mal gespannt, was die Amis von DAYLIGHT DIES zu bieten haben, die beide Genre miteinander verknüpfen. Vorweg genommen ist "A Frail Becoming" doomiger Schweden Death Metal, der alle Komponenten aus dem Melo Death beinhaltet und das Tempo immer schön "höösch" hält, wie der Kölner gerne mal sagt (dabei meint mein höösch die umgangssprachliche Bedeutung von langsam).

Der Opener 'Infidel' spricht da eine etwas andere Sprache, geht man bei diesem Song doch etwas harscher zu Werke und baut ein walzenartiges Riffing auf. Doch das erste Stück ist nicht so repräsentativ für das gesamte Album, denn die Amis bieten viel Melodieverliebtheit und in einigen Momenten haftet den Stücken eine gewisse Fragilität an, womit wir bei der weiteren Bedeutung von "höösch" wären, nämlich "leise". Die Jungs nehmen sich gerne mal zurück, lassen die Melodien wirken und den Hörer in eine musikalische Welt voller Atmosphäre eintauchen, aus der er dann auch wieder mit forcierender Gitarrenarbeit und aggressivem Gesang herausgeholt wird. In der Art und Weise, wie es auf 'A Final Vestige' passiert, ist es einfach nur genial umgesetzt und jagt einen Schauer über den Rücken. Gelegentlicher Cleangesang ist die willkommene Abwechslung zu Nathans Growlgesang, wobei beides wirkt, als ob man mit diesen Stilelementen eher vorsichtig umgeht und lieber die Rhythmusfraktion sprechen lässt.

Mein Versuch, "A Frail Becoming" einzuordnen, löst hoffentlich keine Proteststürme aus. Natürlich ist es ein Doom-Album, so dass Fans dieses Genres schon mal die Lauscher spitzen sollten, denn wer SWALLOW THE SUN und Artverwandte mag, der wird auch dieses Album für sich entdecken. Freunde des melodischen Death Metals bekommen ebenfalls ein besonderes Zückerchen geboten, zum Glück mal etwas abseits der typischen Schiene, die wir bereits reichlich im heimischen CD-Regal stehen haben. "A Frail Becoming" vereint Düsternis, Schwermut und Depression, gewürzt mit melodischer Hoffnung und bittersüßen Klängen. Somit erinnert "A Frail Becoming" auch an KATATONIA und OPETH und trifft mich in dreifacher Weise genau an der richtigen Stelle. Wer seinen Musikgeschmack bei dieser Beschreibung auch nur zum Teil erkennt, ist verpflichtet, in dieses starke Teil reinzuhören.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Infidel
02. The Pale Approach
03. Sunset
04. Dreaming Of Breathing
05. A Final Vestige
06. Ghosting
07. Hold On To Nothing
08. Water's Edge
09. An Heir To Emptiness
Band Website: www.daylightdies.com
Medium: CD
Spieldauer: 50:03 Minuten
VÖ: 22.10.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten