Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Zenith Reunion - Utopia

Review von Stradivari vom 27.05.2012 (2243 mal gelesen)
Zenith Reunion - Utopia Ursprünglich firmierte diese Combo in den 90ern als ZENITH, nun hat die Finnen erneut die Muse geküsst, und sie haben sich unter dem Banner ZENITH REUNION wieder zusammengerauft. Da sie im letzten Jahrtausend keine offizielle Veröffentlichung auf die Kette bekommen haben, liegt jetzt also mit gehöriger Anlaufphase endlich das Debüt vor, und ich bin höchst gespannt, wie viel Realismus hinter den vollmundigen Ankündigungen der Plattenfirma steckt.

Der Opener 'Can't Feel The Pain' hält zunächst durchaus, was versprochen wird. Wirklich interessantes Gitarren-Handwerk im Stile der 80er und 90er mit progressivem Flair. Leider relativiert sich der gute Eindruck deutlich, als der Gesang einsetzt. Erstens geht er im Gesamtkontext des Songs generell etwas unter, so dass man den Mix als nicht optimal bezeichnen muss. Zweitens fehlen einfach griffige Melodien und eine prägnante Hookline, die Vocals wirken arg hektisch sowie holperig und drittens mangelt es Fronter Jouni Juurikka schlicht und ergreifend an Stimmvolumen, Power, Flexibilität und Ausdrucksstärke. Da dies auch auf die folgenden acht Titel zutrifft, fängt "Utopia" mit einer Zeit an, langweilig, ja sogar etwas nervig zu werden. Zumal ZENITH REUNION teilweise versuchen, aus den Tracks mehr heraus zu holen als drin steckt und sich somit einige Längen einschleichen.

Die instrumentale Fraktion hat einen soliden, guten Job abgeliefert, das Songwriting ist noch ausbaufähig und der Gesang versaut die guten Ansätze. Viel mehr kann man über "Utopia" leider nicht sagen. Im Bereich des melodischen, progressiven Metals gibt es unzählige Scheiben, die wesentlich empfehlenswerter sind. Somit lediglich ein Fall für Fans und Sammler.

Appetizer: 'Can't Feel The Pain'


STRADIVARI

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Can't Feel The Pain 4:23
02. Naked Boy 5:24
03. Dust 6:29
04. Gone Forever 5:13
05. FF 7:08
06. Victim Of Time 5:01
07. Truth Inside 6:03
08. Darkness Fall 5:18
09. Utopia 6:34
Band Website: www.zenithreunion.fi
Medium: CD
Spieldauer: 51:33 Minuten
VÖ: 25.04.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.05.2012 Utopia(4.0/10) von Stradivari

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim