Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Lake Of Tears - Illwill

Review von des vom 09.05.2011 (2902 mal gelesen)
Lake Of Tears - Illwill Gleich vorab, 'U.N.S.A.N.E.', was für eine geile Nummer! Die treibenden Drums mit dem effektiv eingesetzten Double-Bass und der getragene, leicht geröhrte Gesang erinnern irgendwie an klassische W.A.S.P. Hymnen wie 'Wild Child'. Ein richtiger Ohrwurm, der sich dauerhaft zwischen Ohr, Hirn und Beuschel einnistet. Und was gibt es sonst noch? Mit 'House Of The Setting Sun' einen Song, der als behäbige halbakustische Ballade beginnt, aber sich dann kontinuierlich in einen langen, epischen Instrumentalteil steigert. Der Eröffnungssong 'Floating In Darkness' wiederum ist die perfekte Nummer, um passend auf die kommenden Songs einzustimmen; ein flotter, düsterer Heavy Metal Song, der 'U.N.S.A.N.E.' in nichts nachsteht; 'The Hating' wiederum legt einen weiteren Zahn zu. Im Kontrast dazu findet sich 'Behind The Green Door', der auch von den SISTERS OF MERCY stammen könnte, und mit 'Midnight Madness' wird das Riffing fast schwarzmetallisch.

Für Abwechslung ist also gesorgt - und interessanterweise schaffen es LAKE OF TEARS, dass "Illwill" nicht in seine Bestandteile zerfällt, sondern dennoch eine Einheit bildet. Vielleicht ist es der charakteristische Gesang, der für den Wiedererkennungswert sorgt, oder vielleicht die gleichbleibend fette Produktion, man fühlt sich als Zuhörer jedenfalls von Anfang bis Ende "zu Hause", noch dazu, wo die Platte keinen wirklichen Ausfall aufweist. Wer es gern düster-heavy hat und auf eine gewisse hymnische Note steht, sollte "Illwill" einmal antesten.

des

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Floating In Darkness
02. Illwill
03. The Hating
04. U.N.S.A.N.E.
05. House Of The Setting Sun
06. Behind The Green Door
07. Parasites
08. Out Of Control
09. Taste Of Hell
10. Midnight Madness
Bonustracks auf Ltd. Digipak:
11. As Daylight Yields (live)
12. Demon you/Lily Anne (live)
13. Crazyman (live)
Band Website: www.lakeoftears.net
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 29.04.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.02.2014 By The Black Sea(8.5/10) von RJ

09.05.2011 Illwill(9.0/10) von des

12.05.2007 Moons And Mushrooms(7.5/10) von Lestat

20.02.2021 Ominous(6.0/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!