Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Requiem - Within Darkened Disorder

Review von Opa Steve vom 04.05.2011 (3641 mal gelesen)
Requiem - Within Darkened Disorder Der Promoflyer verspricht "True Death Metal reduced to the Max". Jau, da ist was dran. Das von Andy Classen wie immer druckvoll eingetütete Werk bläst einem wunderbar die Kerzen aus, denn hier herrscht Druck pur. Man muss aber ehrlicherweise dazu sagen, dass ohne die geile Produktion die Wirkung nicht ganz so groß gewesen wäre. Die Alpendeather aus der Schweiz orientieren sich stark an der 90er Florida-Szene, bringen aber auch deutliche nordeuropäische Einflüsse in den Sound hinein. ASPHYX fällt mir spontan mal ein. Sie hätten natürlich auf Nummer Sicher gehen und einfach wie jede andere bessere Death Metal Band Europas klingen können, aber das wäre langweilig. Ich mag diesen Mischmasch, denn wenn man geschickt ist, kann man aus jeder Szene die besten Zutaten extrahieren und geschickt vermischen. Und da haben REQUIEM in meinen Ohren ein wenig vorschnell zugegriffen und zu wenig selektiert. Gerade das Schreddern vieler polnischer Genre-Kollegen wird sehr oft bemüht, weswegen die Songs ein wenig ermüdend wirken. Da kommen die thrashigeren oder punkigeren Riffs wesentlich lockerer rüber. Auf der Haben-Seite hingegen steht neben dem geilen Sound noch eine absolut souveräne Darbietung in allen Geschwindigkeiten. Bei dieser Tightness bereitet "Within Darkened Disorder" allein durch das haptische Erlebnis eine ziemliche Freude, weswegen ich ein noch knappes "gut" vergeben möchte. Welch großes Potenzial in der Band steckt, wird einem beim Hören des Titelsongs klar, der interessanterweise als Rausschmeißer auf die CD gekommen ist, aber gleichzeitig das absolute Highlight des Albums darstellt. Kompromisslos, mit kehligem Zweitgesang (wesentlich cooler als die mittlerweile langweiligen Growls!), und trotz aller Abwechselung absolut ohne Füllmaterial!

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. I Am Legion
2. Vicious Deception
3. Purified In Flames
4. Omnivore
5. The Plague Without A Face
6. Echoes Of War
7. Symbol Of Nine
8. Feed The Greed
9. Solemn Sacrifice
10. Within Darkened Disorder
Band Website: www.requiem-net.com
Medium: CD
Spieldauer: 45:28 Minuten
VÖ: 06.05.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.06.2021 Collapse Into Chaos(8.0/10) von Eddieson

23.03.2018 Global Resistance Rising(7.5/10) von Eddieson

18.08.2009 Infiltrate...Obliterate...Dominate(10.0/10) von Vikingsgaard

04.05.2011 Within Darkened Disorder(7.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim