Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Procession - Destroyers Of The Faith

Review von Opa Steve vom 30.12.2010 (3552 mal gelesen)
Procession - Destroyers Of The Faith Auch nach gefühlten 20 Durchläufen bin ich immer noch unschlüssig, was ich von dem PROCESSION-Album halten soll. Mit Doom habe ich noch nie viel am Hut gehabt, aber PROCESSION finde ich zumindest nicht so affektiert wie andere Genre-Vertreter. Dennoch haben sie für meinen Geschmack einen immer noch zu hohen Jammer-Faktor. Dies wird Freunde dieser Musik zwar begeistert aufhorchen lassen, aber mir ist eine basslastige Trauerweide der Marke Pete Steele doch wesentlich lieber als dieses Herzschmerz-Geheule. Wenigstens haben die Titel von PROCESSION das nötige Maß an Power, sie sind nicht ständig im Zeitlupentempo (hier nervt vor allem 'The Road To The Gravegarden'), und der Sänger versteht sein Handwerk des cleanen Tenors. Somit stellt "Destroyers Of The Faith" einen moderaten Einstieg für Genrefremde dar und ist leichter verdaulich als viele Doom-Puristen. Als Anspieltipp möchte ich noch 'White Coffin' erwähnen, welches recht episch und stellenweise PRIMORDIAL-like aus den Boxen fließt.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Hyperion
02 Destroyers Of The Faith
03 The Road To The Gravegarden
04 Chants Of The Nameless
05 Tomb Of Doom
06 White Coffin
Band Website: www.myspace.com/processionburn
Medium: CD
Spieldauer: 48:25 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.12.2010 Destroyers Of The Faith(6.5/10) von Opa Steve

18.12.2017 Doom Decimation(9.0/10) von Musty

27.05.2013 To Reap Heavens Apart(9.0/10) von Dweezil

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!