Crikey - Future Of The Loss

Review von Krümel vom 13.06.2008 (5310 mal gelesen)
Crikey - Future Of The Loss Tja - manche Bands machen es einem nicht leicht. Dazu gehören auch die Krefelder CRIKEY. Das sind sechs Herren und eine Dame, die nach eigenen Angaben mit ihrem Erstling "Future Of The Loss" "auf eine gnadenlose Achterbahnfahrt durch die Abgründe der menschlichen Seele" entführen.

Soweit so gut... aber tun sie das auch wirklich? In erster Linie klingt das Werk ziemlich konfus. Da werden verschiedene Metalelemente in einen Topf geworfen, verrührt und heraus kommt irgendwie speediger Powermetal. Der Gesang ist auch etwas durcheinander: es wirkt als wollten sich die beiden Sänger mit ihren Stimmen duellieren und ihre Kräfte messen. Der eine mit relativ typischen hellen Schreivocals, der andere mit röchelnden Death Grunts. Zusammen mit den Gitarren, Drums etc. ergibt das Ganze eine seltsame verquirlte Stil-Suppe.
Um den Hörer schließlich ganz zu verwirren, geben CRIKEY noch eine sonderbare Würzung dazu, die man so garnicht erwartet hätte; nämlich Violinenklänge. Eigentlich sollen diese die Kompositionen untermalen oder begleiten, eben so wie in den typischen Folk Metal Produktionen. Doch in der lauten und chaotischen Gesamtatmosphäre von "Future Of The Loss" wird die Fiddle von den anderen Instrumenten glatt überrollt und quasi an die Wand gespielt.

Es ist echt nicht einfach dieses Release zu bewerten. Es sind nette Ansätze da, aber an der Umsetzung zu einem abgerundeten Gesamtbild fehlt den Jungs und dem Mädel noch eine gehörige Portion. Insgesamt daher eher im unteren Mittelfeld der Richterskala anzusiedeln.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Chaos Of Feelings
02 Embrace The Demise
03 Beg For
04 Dreamt To Cure The Pain
05 Future Of The Loss
06 Shades Of You
07 Leave
08 Arise From Fall
09 With(in)sanity
10 At Last
Band Website: www.crikey.de
Medium: CD
Spieldauer: 48:08 Minuten
VÖ: 30.05.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten