Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Primordial - To The Nameless Dead

Review von TexJoachim vom 21.01.2008 (4182 mal gelesen)
Primordial - To The Nameless Dead Der Durchbruch sollte jetzt endlich zu schaffen sein!

Bei meinem letzten Besuch auf der grünen Insel hatte ich die Gelegenheit mich an einer Touristenfalle mit einem irischen Metalhead erster Güte zu unterhalten. Nach einigen Minuten kamen wir auf die irische Metalszene und irische Bands zu sprechen. Als beinharter PRIMORDIAL Fan sprach ich ihn natürlich auf die Band an. Als Antwort bekam ich nur ein Schulterzucken. Hallo? Irlands bekanntester Black/Dark Metal Export ist im eigenen Land unbekannt?

Da sollte sich mit diesem starken Album auf jeden Fall ändern lassen. Wem das letzte Scheibchen "The Gathering Wilderness" etwas zu episch und langsam war wird sich über "To The Nameless Dead" freuen. Immer noch episch, aber trotzdem gewaltig und gewalttätig. Quasi eine Mischung von "Spirit The Earth Aflame" und "The Gathering Wilderness". Intensiv, unter die Haut gehend, theatralisch und leidend. Augen zu und man kann Alans Bühnenshow bereits sehen.

Fazit: fantastisch! Ganz großes Kopfkino.

Anspieltipps: 'Heathen Tribes', 'As Rome Burns'


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1. Empire Falls
2. Gallows Hymn
3. As Rome Burns
4. Failures Burden
5. Heathen Tribes
6. The Rising Tide
7. Traitors Gate
8. No Nation On This Earth
Band Website: www.primordialweb.tk
Medium: CD
Spieldauer: 54:00 Minuten
VÖ: 16.11.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.01.2008 To The Nameless Dead(9.0/10) von TexJoachim

Interviews

11.12.2008 von Krümel

Liveberichte

13.11.2008 Frankfurt am Main (Batschkapp) von Krümel

14.04.2007 Koblenz (Metal Cruise) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!