Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Anthrax - XL

Review von Eddieson vom 01.08.2022 (148 mal gelesen)
Anthrax - XL Wir werden alle nicht jünger, auch nicht ANTHRAX, die mittlerweile schon 40 Jahre auf dem Buckel haben. Durch Höhen und Tiefen sind sie gegangen, wie die meisten musikalischen Kollegen von ihnen. Doch inzwischen ist Ruhe ins Bandgefüge eingekehrt, und so können die Jungs ganz entspannt ihre Geburtstagsfeier angehen. Diese muss leider pandemiebedingt ohne Publikum stattfinden, und so stehen Band und einige Crewmitglieder alleine im Studio in Los Angeles. Das tut der Stimmung auf der Bühne aber keinen Abbruch, denn ANTHRAX spielen, als stünden sie vor tausenden von Zuschauern, haben jede Menge Spaß in den Backen und machen die üblichen Faxen.

Klar, große Bühnenaufbauten gibt es nicht, aber auf die haben ANTHRAX eh meist verzichtet. Sound ist top und Lightshow steht dem einer "normalen" Show in nichts nach. Gitarrist Jonathan Donais hält sich meist im Hintergrund, während Bassist Frank Bello seine üblichen Grimassen zieht. Drummer Charlie Benante spielt unglaublich tight und punktgenau. Bandkopf Scott Ian ist und bleibt ein Blickfang und Joey Belladonna am Mikro ist unglaublich gut bei Stimme, muss aber auf die ganz hohen Töne verzichten, was aber absolut in Ordnung ist. Setlistmäßig arbeitet man sich natürlich durch die letzten vier Jahrzehnte, wobei es da leider zu wenig große Überraschungen gibt. 'Time' und 'Fight Em 'Till You Can't' bilden den Auftakt, während es mit 'Madhouse' den ersten Klassiker gibt. 'I Am The Law', 'Antisocial' und 'Indians' dürfen natürlich genauso wenig fehlen wie 'Be All, End All', 'In The End' und 'Medusa'. Doch die 25 Songs umfassende Setlist enthält einige Überraschungen, allen voran 'Brink The Noise', das legendäre Crossover, bei dem auch PUBLIC ENEMY-Fronter Chuck D. persönlich die Bühne betritt.

Letztendlich ist so eine Show audiovisuell eine schöne Sachen, kann natürlich eine echte Jubiläumstour, die ich schwerlich vermisse, nicht ersetzen. Als netten Bonus gibt es dann bei 'The Devil You Know' jede Menge alte Fotos eingeblendet, und am Ende der BluRay noch eine kleine interessante Reise mit Scott Ian durch New York und einigen dortigen Orten, die einen besonderen Wert für ihn haben und Bandprobe. Und somit bildet "XL" sowohl für neue als auch für alte Fans eine schöne Sache.



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Fight 'Em 'Til You Can't (With “Time” intro)
02. Madhouse
03. Caught in a Mosh
04. Metal Thrashing Mad
05. Got the Time (Joe Jackson cover)
06. I Am the Law
07. Keep It in the Family
08. Lone Justice
09. The Devil You Know
10. Be All, End All
11. Now It's Dark
12. Antisocial (Trust cover)
13. In the End
14. Medusa
15. Evil Twin
16. Indians
17. A Skeleton in the Closet
18. Aftershock
19. Blood Eagle Wings
20. Bring the Noise (Public Enemy cover) (with Chuck D)
21. A.I.R.
22. Among the Living

Encore:
23. Breathing Lightning
24. Protest and Survive (Discharge cover)
25. Efilnikufesin (N.F.L.)
Band Website: www.anthrax.com
Medium: CD, LP, BluRay
Spieldauer: 136 Minute Minuten
VÖ: 15.07.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.03.2013 Anthemsvon Vikingsgaard

17.03.2016 For All Kings(8.5/10) von Eddieson

18.02.2017 For All Kings (Tour Edition)von Eddieson

02.05.2018 Kings Among Scotland(8.0/10) von Eddieson

29.08.2004 Music of Mass Destruction(9.0/10) von TexJoachim

14.10.2011 Worship Music(9.5/10) von des

01.08.2022 XLvon Eddieson

Liveberichte

26.06.2019 Hannover (Capitol) von Eddieson

27.06.2017 Osnabrück (Hyde-Park) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!