Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Rude - Outer Reaches

Review von Eddieson vom 28.09.2021 (914 mal gelesen)
Rude - Outer Reaches 2017 gab es das letzte Lebenszeichen von RUDE, damals noch unter der Flagge des kleinen deutschen Labels FDA. Schon damals - kurz nach der Veröffentlichung von "Remnants..." - war die vorliegende EP im Gespräch. Doch aus unbekannten Gründen verschob sie sich, so dass erst 2020 mit den Aufnahmen dazu begonnen wurde und die EP nun 2021 endlich das Licht der Welt erblicken kann.

Wie schon auf ihrer ersten Full-Length machen RUDE genau da weiter, wo sie mit "Remnants..." aufgehört haben. "Outer Reaches" ist Old School Death Metal der frühen PESTILENCE-, ASPHYX- und DEATH-Sorte. Der Opener 'Chaos (Discarded)' gibt die Richtung an. Eher im gediegenen Tempo kommt der Song aus den Boxen: ein leicht dreckiger und verwaschener Sound, auf dem ein heiser-röchelnder Krächzgesang kommt und damit natürlich an die Kollegen von SKELETAL REMAINS erinnert. Der titelgebende Song ist einer von zwei Instrumentals, die eher unspektakulär erscheinen. 'Astral Cursed Spawn' prescht dann etwas schneller nach vorne, dazu kommen immer mal wieder kurze Ausreißer in den Blastbeat-Bereich. 'Calamity From The Sky' wirkt etwas ziellos und zerfahren, so als ob RUDE selbst nicht genau wussten, wohin mit dem Song. Das zweite Instrumental ist dann 'Adrift', bei dem man sich schon fragen muss, warum es auf einer Sechs-Song-EP gleich zwei Instrumentals gibt, die beide eine Laufzeit von über zwei Minuten haben. Den Platz hätten man ruhig lieber einem ordentlichen Knaller-Song mit Gesang geben können. Der abschließende Track 'Omega' dürfte einigen vielleicht vom kürzlich veröffentlichten Metal Blade-Sampler "Metal Massacre XV" bekannt sein.

Also, wer auf kalifornischen Old School Death Metal steht und frühere PESTILENCE und ASPHYX oder heutige SKELETAL REMAINS mag, wird an RUDE seine Freude haben, zumindest musikalisch. Vom Artwork her hätte ich bei dieser Art von Musik doch etwas anderes erwartet, aber egal, der Inhalt zählt, und der macht Spaß.



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Chaos (Discarded)
02. Outer Reaches
03. Astral Cursed Spawn
04. Calamity From The Sky
05. Adrift
06. Omega
Band Website:
Medium: MCD, MLP
Spieldauer: 22:40 Minuten
VÖ: 24.09.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.09.2021 Outer Reaches(7.0/10) von Eddieson

24.01.2017 Remnants...(8.0/10) von Eddieson

09.06.2014 Soul Recall(7.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim