Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Night Ranger - ATBPO

Review von Stormrider vom 14.09.2021 (953 mal gelesen)
Night Ranger - ATBPO NIGHT RANGER sind eine dieser Bands, deren Name mir seit jeher geläufig ist, von denen ich am Ende aber doch nie wirklich Notiz genommen habe. Schade eigentlich, muss ich nach dem mehrmaligen Hören von "ATBPO" sagen, denn der locker flockig vorgetragene Hard Rock schmeichelt sich wie selbstverständlich schon beim ersten Durchlauf in die Ohren. Dass die Musiker ihr Handwerk verstehen, das verwundert nicht, denn der Rundling ist bereits das zwölfte Studioalbum der Amis und so gibt es an dieser Front wirklich nichts zu bemängeln. Der eröffnende Feelgoodrocker 'Coming For You' weiß mit seinen Referenzen an THE ROLLING STONES genauso zu gefallen wie die Ballade 'Can't Afford A Hero' oder das mit dem 'We Will Rock You'-Drumpattern startende 'Dance', das sich dann aber eher durch seine schönen Gitarren auszeichnet. Überhaupt spielen sich Brad Gillis, der unter anderem für OZZY in die Saiten griff, und Keri Kelli, der schon für ALICE COOPER rockte, gekonnte die Bälle zu. Die Riffs sitzen und die Soli sind die Songs verschönernde Momente und für den Hörer kein notwendiges Übel, welches es zu überstehen gilt. Die Band hat "ATBPO", was übrigens für "And The Band Played On" steht, in aller Ruhe und mit viel Zeit reifen lassen. Denn Zeit war ja im Rahmen der Pandemie genug vorhanden, und so bezeichnet die Band es dann auch als ein Album, welches diesen Aspekt aufgreift und dennoch für gute Stimmung sorgt. Die bedrückenden Momente sind insofern nicht allzu präsent.

Man könnte nun versucht sein das Review künstlich in die Länge zu ziehen, aus einzelnen Tracks das jeweils besonders Positive oder auch leicht Negative herausarbeiten, aber ehrlich gesagt kann man "ATBPO" einfach jedem Freund eines gut abgeschmeckten Hard Rock-Eintopfes empfehlen. Nicht dass man hier die ultimative Gourmetküche hätte, aber die braucht man eben auch nicht jeden Tag, sondern oft reicht wirklich die Lässigkeit eines guten Rocksongs, der die eigenen Inspirationen gekonnt zusammenköchelt und in elf Tracks einfach eine gute Zeit liefert. Ich denke, ich werde mir den Backkatalog von NIGHT RANGER doch noch mal vorknöpfen, denn wenn sich darin mehr Alben wie dieses befinden, dann gibt es noch so einige coole Songs zu entdecken.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Coming For You
02. Bring It All Home To Me
03. Breakout
04. Hard To Make It Easy
05. Can’t Afford A Hero
06. Cold As December
07. Dance
08. The Hardest Road
09. Monkey
10. A Lucky Man
11. Tomorrow
Band Website: www.nightranger.com
Medium: CD
Spieldauer: 49:22 Minuten
VÖ: 06.08.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.09.2021 ATBPO(7.5/10) von Stormrider

29.06.2014 High Road(8.5/10) von Elvis

26.06.2011 Somewhere In California(9.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!