Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Sardonic - Symptomaniac

Review von Lestat vom 29.12.2006 (3312 mal gelesen)
Sardonic - Symptomaniac Mit "Symptomaniac" legen SARDONIC ihr 4. Album vor und versuchen den steten Weg nach oben fortzusetzen. Ob ihnen das mit diesem Longplayer gelingt ist die Frage.

Zunächst vorne Weg: diejenigen, die eher schnelleren Death Metal haben wollen, sind hier eher fehl am Platz. Einige der Lieder halten sich, zumindest für Vertreter dieses Genres, eher im Midtempo auf und rumpeln vor sich hin. Leider schaffen es SARDONIC nicht, dabei auch noch einen gewissen Groove aufkommen zu lassen. Schnellere Stücke gibt es auch, aber die Extreme werden dabei nicht ausgelotet.
Allerdings nutzen sie die Spielräume, die dieser Musikstil bereitstellt auch aus und warten immer wieder mit so etwas wie Melodien auf, die dann teilweise sogar fast eingängig sind. Und auch die Lieder untereinander haben einen angenehmen Level der Variation.

Alles in allem ist "Symptomaniac" eine ganz nette Scheibe, für das wirkliche Plus fehlt aber irgendwo noch das gewisse etwas.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Fall of Man
02. Terrorhead
03. To the Bone
04. Vastness of Aeons
05. Prologue in the Sea
06. Surviving the Abortion
07. Dimension x.2
08. Stalkng the Dead
09. Waves of Blood
10. Carving in Ecstasy
Band Website: www.sardonicmetal.de
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 15.09.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.11.2009 Parasites(8.0/10) von Lestat

29.12.2006 Symptomaniac(7.5/10) von Lestat

Interviews

15.02.2010 von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!