Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

AnthenorA - Mirros And Screens

Review von Wulfgar vom 27.11.2020 (1223 mal gelesen)
AnthenorA - Mirros And Screens ANTHENORA ist eine italienische Metalkombo, die in den letzten 10 Jahren hauptsächlich durch Abwesenheit auffiel. Doch ausgerechnet im Jahr 2020 kommt nun die neue Scheibe "Mirrors And Screens" auf uns zu. Darauf zu hören ist kraftvoller Heavy Metal, wie er wohl kaum klassischer sein könnte.

Treibende Drums, harte Gitarren, eingängige Melodien, es ist alles da. Auch die von Promotionagentur propagierte Wesensverwandheit mit RUNNING WILD kommt in den Gitarrenspuren stellenweise sehr schön durch. Zum Beispiel im Albumopener 'Tiresias' oder im ersten Riff von 'No Easy Way Out'. Als Fan des Hamburger Metal-Piratenkahns gefällt mir das natürlich besonders. Wo wir gerade von Rock 'n' Rolfs Freibeuter-Crew sprechen, der letzte Song 'War And Peace' ist keine Coverversion, sondern ein eigenes Stück der Italianos. Das bringt uns dann auch direkt zum Mann an der Flüstertüte. Bei Sänger Gigi Bonansea ist nämlich der typische Einschlag der italienischen Muttersprache unüberhörbar. Das ist aber erstmal nicht weiter tragisch, denn die Leistung am Mikrofon, auf die es ja schließlich ankommt, ist einwandfrei und passt sehr gut ins Klangbild des Quintetts. Was mir generell ein bisschen fehlt sind ein, oder zwei Hitgranaten, welche auch im Kontext der durchweg guten Songs einen Höhepunkt bilden. Auch die Soli der beiden Gitarreros könnten für meinen Geschmack ein wenig einfallsreicher daherkommen. Darüberhinaus gibt es an "Mirrors and Screens" nichts wesentliches auszusetzen.

Insgesamt haben wir hier ein gutes Album, das nur in der Kür ein bisschen zu wünschen übrig lässt. Alles andere sitzt wie angegossen. Ich würde euch empfehlen mal in Ruhe durchzuhören, bevor ihr zugreift. Cheers, euer Wulfgar

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Tiresias
03. Alive
04. 30th
05. Digital Feelings
06. Funny Fricky Killer
07. Bully Lover
08. Low Hero
09. No Easy Way Out
10. Like
11. Peter Pan
12. No… So What!?!
13. War & Peace
Band Website: www.anthenora.com
Medium: CD
Spieldauer: 57:28 Minuten
VÖ: 27.11.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.11.2020 Mirros And Screens(7.0/10) von Wulfgar

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!