Banner, 468 x 60, mit Claim


Saxorior - Hem

Review von Krümel vom 10.11.2019 (4415 mal gelesen)
Saxorior - Hem Schon das Cover verrät, womit wir es bei diesem Album zu tun haben. Wälder, Runenschrift - richtig, endlich gibt es für die Pagan Metal-Front auch mal wieder etwas auf die Ohren. SAXORIOR bedienen uns auf ihrem achten Album "Hem" mit kraftvollen Hymnen und Geschichten aus ihrer Heimat. Dabei dudeln die gestandenen Herren nicht einfach mal so durch die Landschaft, sondern haben in den neun Stücken auch etliche schwarzmetallische Elemente verwoben. Somit ist sowohl für den traditionellen Freund des etwas epischen Pagan-Sounds als auch für die Fans härterer Gangarten etwas dabei. Alle Songs - um nur als Beispiel 'Hexenpest', 'In Waldes Flur' oder 'Ewig Gang' zu nennen - sind sehr abwechslungsreich gestaltet. Das macht die knappe Stunde Spielzeit natürlich sehr kurzweilig.

Fazit: Auch nach 25 Jahren sind die wilden SAXORIOR-Kerle nicht müde geworden und präsentieren sich gewohnt kräftig und heidnisch.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Ursprung
02. Land aus Stein
03. Hexenpest
04. Blutregen
05. Höllentor Im Schäfergrund
06. In Waldes Flur
07. Hussiten
08. Pan Dietrich
09. Ewig Gang
Band Website: www.saxorior.de
Medium: CD
Spieldauer: 57:15 Minuten
VÖ: 04.10.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten