Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Mind Driller - Involution

Review von Mandragora vom 27.04.2019 (1871 mal gelesen)
Mind Driller - Involution Nach "Red Industrial" (2012) und "Zirkus" (2015) veröffentlichten die Spanier von MIND DRILLER diesen März ihr drittes Industrial Metal-Album "Involution". Dabei setzen sie nicht nur teilweise auf Frauengesang, sondern es wird auch in drei verschiedenen Sprachen gesungen. Insgesamt klingt die Scheibe weit überwiegend wie eine sehr merkwürdige Kombination aus RAMMSTEIN und EVANESCENCE. Das Ganze klingt dann ziemlich irritierend. 'The Game' startet soft und gibt dem geneigten Hörer dann richtig was auf die Ohren, der Opener 'Ritual' ist eher rockig und 'Ein Ende' sowie 'Wo Ist Dein Gott' gehen ganz deutlich in Richtung RAMMSTEIN. Die Grundstimmung und die Tempi der Songs variieren damit zwar, aber sobald die verschiedenen Gesangselemente aufeinander treffen, wird es wirklich einfach nur merkwürdig.

Die Idee, die MIND DRILLER hier hatten, ist an sich gut und es ist auch schön, dass hier nicht auf Teufel komm raus tanzbare Nummern produziert werden. Allerdings wäre etwas Eingängigkeit doch wünschenswert gewesen. Aufgrund der doch etwas willkürlich und wenig abgestimmt wirkenden Zusammensetzung der verschiedenen Elemente wirken die Songs wahllos zusammengewürfelt und wenig ansprechend. Auch der Einsatz der verschiedenen Sprachen ist nicht unbedingt förderlich. Insgesamt würde ich mir eine etwas einheitlichere Linie und eine bessere Abstimmung der unterschiedlichen Elemente wünschen. Eine Empfehlung kann ich hier nur für besonders experimentierfreudige Genrefans aussprechen.

Gesamtwertung: 4.5 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Ritual
02. The Game
03. Rotten
04. Kianda
05. M4n1k1
06. Zero
07. Involution
08. Calling At The Stars
09. The Glass House
10. The Last Drop
11. Wo Ist Dein Gott?
12. Ein Ende
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 46:29 Minuten
VÖ: 22.03.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

I do not agree with this score, nor do I understand it, it seems to me a nice and cool listening disc with very good songs like kianda, the game or Rotten, I think that who wrote this review put personal tastes before objective criticism, too this vulgarly worded, very bad I do not like it.
8/10   (01.05.2019 von Lucifer)

Ich finde MIND DRILLER nicht unspannend. Irgendwie LACUNA COIL meets RAMMSTEIN. Habe aber nur kurz rein gehört und werde ich mir nochmals genauer rein ziehen
7/10   (29.04.2019 von des)

It's a great album, they're different things than usual, I do not understand this note, a suspense? It is clear that personal tastes are respectable, but suspending this record is a lack of respect in my opinion.
9/10   (28.04.2019 von Mardix)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.01.2021 InBolution(7.0/10) von Metal Guru

27.04.2019 Involution(4.5/10) von Mandragora

Interviews

20.02.2021 von Metal Guru

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!