Was ist Metal?

Ein Artikel von Lestat vom 04.03.2008 (6564 mal gelesen)
Da mich mal wieder eine Promo ereilte, die in meinen Augen mit Metal gerade mal gar nichts gemein hat außer der Instrumentierung, musste ich mir mal wieder die Frage stellen, was eigentlich Metal ist. Nun ist auch mir klar, dass derleich Sachen wie Promo-CDs kein Indikator sind, weil die Promoagenturen das Zeug einfach überall unterbekommen wollen, wo es vielleicht ein paar Leute lesen und sich die Scheibe dann kaufen. Dennoch gab mir das einen kleinen Denkanstoß.

Wahrscheinlich würden die meisten Metal so definieren: Zeuch, dat kräftig reinhaut und die Birne schütteln lässt.
Aha. Und was ist dann mit Balladen besagter Bands? Wie zum Beispiel 'Nothing Else Matters'? Wäre dieses Lied nicht von einer Metalband erster Klasse (zumindest war sie es früher mal) - sie könnte auch von einem guten Popproduzenten kommen. Oder gehen wir da noch einen Schritt weiter: es gibt von diversen Bands ganze Alben, die nur Geklimper enthalten. Spontan wollen mir DARK MOOR mit "Between Light And Darkness" und BORKNAGAR mit ihrem zahmen (und weniger rühmlichen) "Origin" einfallen.

Und was ist mit IRON MAIDEN? Die haben zwar keine Ballade, aber so rein vom Gain der Gitarren, ohne die Götter unser aller beleidigen zu wollen, sind da BON JOVI, zumindest bei altem Material, fast in gleichen Sphären.
Um auf die andere Seite zu wechseln: LIMP BIZKIT oder die ersten LINKIN PARK knallen auch, werden von den meisten Metallern, die was auf sich halten und irgendwie auf die achtziger berufen, wahrscheinlich abgelehnt.

Und was ist mit NIGHTWISH? In der Anfangszeit hätte sie wahrscheinlich jeder dem Metal zugeordnet. Jetzt, da sie bei dem "fast-schon-nicht-mehr-Indi"-Label Nuclear Blast sind und die Verkaufszahlen aggressiv in die Höhe zu schrauben versuchen, wird es wahrscheinlich nicht wenige geben, die den Finnen den Metalstatus absprechen.

Nun kann ich nicht so tun und den Satz "Heavy Metal ist eben doch mehr Lebensgefühl" als Neuigkeit verkünden. Das war schon vorher klar bzw. wird seit jeher von der Szene so proklamiert.
Ich denke an diesem Punkt muss man unterscheiden zwischen "Metal machen" und "Metal sein". NIGHTWISH machen wohl noch Metal, nur ob sie Metal sind, ist die Frage, deutlicher ist der Unterschied bei Bands wie LIMP BIZKIT oder den wieder auferstandenen METALLICA.

Und zuletzt möchte ich auch noch ein wenig zum Nachdenken anregen: Wenn Heavy Metal schon mehr vom "Gefühl" als von der Musik als solches definiert wird - vielleicht könnte der eine oder andere seine Scheuklappen einmal liften und über den Tellerrand hinausschauen. Und feststellen, dass auch Bands, die jetzt nicht kategorisch der Szene zugerechnet werden, gute Lieder haben können. Vielleicht hört dann auch einmal der eine oder andere Grabenkampf auf, wenn es darum geht, Bands bestimmten Schubladen zuzuordnen.

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten