Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Special Editions im Black, Death und Thrash Metal

Ein Artikel von TexJoachim vom 05.05.2006 (4838 mal gelesen)
Fast jede Neuerscheinung im Metal kommt inzwischen in zwei Varianten: "plain vanilla" (stinknormale CD) und "limited edition" (CD in Sonderverpackung und/oder mit Extras). Dieses Special bietet einen kurzen Überblick über die bislang erschienenen Sondereditionen, soweit sie dem Autor vorlagen, und gibt Anhaltspunkte ob und für wen sich der Kauf der meist teureren Scheiben lohnt.
An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass nur die Extras bewertet werden und nicht die regulären CDs! Reviews zu den einzelnen Scheibletten finden sich an anderer Stelle in diesem Magazin.

Los gehts!

AMON AMARTH
"Versus the World"
Das Extra dieser CD ist ein wahres Schmankerl. Neben einem Bonustrack, 'Siegreicher Marsch', bietet sich eine grandiose Möglichkeit, die AMON AMARTH Sammlung zu vervollständigen. So befindet sich auf dem 2. Silberling nicht nur die schwer erhältliche erste EP "Sorrow throughout the nine worlds' sondern auch die beiden Demos "Thor arise" und "Arrival of the fimbul winter". Definitiv empfehlenswert!

"Fate of Norns"
Die der CD beiliegende DVD enthält einen Ausschnitt aus einem Konzert in Reykjavik vom 05.03.2004. Die Bildführung ist hektisch, der Sound hat mittleres Bootleg Niveau. Dafür ist die Songauswahl treffsicher: 'Death in fire', 'For the stabwounds in our backs', 'Masters of war', 'Bloodshed', 'vs. the world', 'Victorious march', um nur die schönsten aufzuzählen. Bis zum Erscheinen der regulären LiveDVD sicherlich ein Pflichtkauf.


ARCH ENEMY
"Wages of Sin"
Hier gibt es zwei Videos im Sorensen/Quicktime Format zu bestaunen: 'Ravenous' auf der 1. CD, 'The Immortal' auf CD #2. Selbige enthält weiterhin einige von ARCH ENEMY aufgenommenen Cover. Angela Gossow Fans aufgepasst, die Cover featuren noch den alten AE Sänger! Insgesamt nett, aber kein Pflichtkauf.

"Anthems of Rebellion"
Die beiliegende DVD (im NTSC Format) bietet leider nur Audiotracks: 5.1 Abmischungen von 'Exist to exit', 'Leader of the rats' und 'Dead eyes see no future' sowie drei Livemitschnitte von der "Wages of Sin 2002"-Tour. Schon besser als der Vorgänger, aber immer noch nicht top.

"Doomsday Machine"
Diesmal lohnt sich die DVD! Neben dem Videoclip zu 'Nemesis' befinden sich noch drei Liveclips - 'Intro', 'Dead eyes see no future' und 'Ravenous' - auf dem 8cm Rundling.
Zugreifen!


ATROCITY
"Atlantis"
Diese Limited Edition kommt als schöne BookCD. Als Extras gibt es leider nur den Videoclip zu 'Cold black days' und die Schrift, mit der das Booklet gestaltet worden ist. Die aber immerhin in PC (TTF) und Mac Versionen.


CANNIBAL CORPSE
"The wretched Spawn"
Neben einem kurzen Comic bietet diese übergroße Special Edition eine vollausgestattete DVD mit einem Einblick in die Aufnahmen (CC beim Einholzen von 'Rotted Body Landslide', Festering in the crypt' und 'Frantic disembowelment'), Interviews mit allen Beteiligten, eine kleine Fotogalerie sowie ein paar Skurrilitäten. Gut aufgemacht und definitiv die Kohle wert!

"Kill"
Zu diesem Digipack muss eines gesagt werden: Es ist nun wirklich die beschissenste Verpackung, die ich je in den Händen gehabt habe. Der Inhalt entpuppt sich dagegen als Sahneschnittchen!
Als Bonus gibt es die LiveDVD "Hammer Smashed Laiterie" mit einer Spielzeit von satten 70 Minuten. Bild gut, Ton gut, CANNIBAL CORPSE in guter Form mit Klassikern wie 'Fucked with a knife', 'Pit of zombies' und natürlich 'Hammer smashed face'.
Geil! Pflichtkauf!


DEBAUCHERY
"Torture Pit"
DEBAUCHERY lassen sich nicht lumpen und statten ihre Bonus-DVD mit den Videos zu 'I will rape and murder' und 'Kill maim burn' aus. Besonders letzteres ist sehenswert und hat absolut keine Chance jemals im deutschen TV zu laufen.
Aber das ist noch nicht alles. Der zahlende Fan bekommt zusätzlich noch Liveaufnahmen vom "Bringer of DeathFest" (mit 'Blood for the bloodgod', 'Meat grinder/Family killer', 'Hellspawn', 'Rage of the bloodbeast', 'Chainsaw masturbation' 'Devourer of worlds', 'I will rape and murder', 'Kill maim burn' und 'Wargrinder') - und vom "Winternachtstraum" (mit 'War is coming', 'Blood for the bloodgod', 'Meat grinder/Family killer', 'Chainsaw masturbation' 'Devourer of worlds', 'I will rape and murder' und 'Kill maim burn'). Beide jeweils mit gutem Bild und Ton.
Zugreifen!


DIMMU BORGIR
"Puritanical Euphoric Misanthropia" (Box)
Die Box enthält neben der CD (mit einem Bonustrack: 'Burn in hell') noch einen Aufnäher und ein Poster. Nett, aber mehr auch nicht.

"Death Cult Armageddon"
Ein weiteres Beispiel für eine blöde Digipack Verpackung. Hier klappen, da klappen, dort klappen und in der Mitte mit Glück eine CD finden. Auf selbiger befindet sich dann noch der Bonustrack 'Satan my master'.
Keine Kaufempfehlung.

"Stormblast" (2005)
Hier gibt es endlich mal was Gutes auf Augen und Ohren. Die beiliegende DVD enhält die Songs 'Spellbound', 'Vredesbyrd' 'Kings of the carnival creation', 'Progenies of the great apocalypse' und 'Mourning palace' von der 2004 Ozzfest-Beteiligung der Blackmetaller. Der Sound ist etwas dünn, aber gut. Das Bild ist klasse. Insgesamt fast 30 Minuten Vollbedienung.
Lohnenswert!


DISSECTION
"Live Legacy" (Box)
Neben der regulären CD enthält das Package noch eine Posterflagge mit dem Covermotiv und ein CD bzw. DVD (beide haben die gleiche Tracklist) mit dem Auftritt der Band am 31. März 1997 in der Kölner "Live Music Hall". Dargeboten werden die besten Songs der ersten zwei Alben. 45 Minuten gute Unterhaltung.


GOD DETHRONED
"The Lair of the White Worm"
Das nennt man wohl ein vollständiges Aufnahme-Making Of. Neben den 4 Bandmitgliedern berichtet auch Produzent Henrik Larsson über die Aufnahmen
Interessant für Die-Hard Fans aber nicht essentiell.


KATAKLYSM
"In the Arms of Devastation"
Aber hallo!
KATAKLYSM legen ihrem aktuellen Output eine vollwertige LiveDVD bei: "Serenity in Strasbourg". Mit zehn Songs un einem Drumsolo gibt es 45 Minuten lang fett was auf Augen und Ohren. Wie nicht anders zu erwarten strotzt die Band vor Spielfreude und liefert eine geile Show ab. Bild und Ton sind entsprechend klasse.
Pflichtkauf!


KREATOR
"Enemy of God"
Klapp, klapp, klapp, auch im letzten KREATOR Scheibchen ist eine DVD versteckt. An Bord sind der Videoclip zu 'Impossible brutality', je ein Making Of zum Videoclip und dem Album sowie 2 Liveclips von der "Live Creation". Schön aufgemacht, nett anzusehen.


METALLICA
"St. Anger"
Wohl die CD, die kaum einer der hier Lesenden besitzen wird. :-)
Auf der beiliegenden DVD dürfen wir METALLICA bei den Proben nach der Aufnahme von "St. Anger" zusehen. Angeblich soll der Sound besser sein, was ich nur für den Bass wirklich bestätigen kann. Ansonsten wird eben das Album runtergezockt. Einzig Mister Ich-mache-eine-Stunde-lang-den-böhsen-Watz Lars Ulrich verdient die Erwähnung.


NEVERMORE
"Enemies of Reality"
Der Erstveröffentlichung dieses Albums lag eine Bonus DVD bei. Drauf sind die Videos zu 'Next in line', 'What tomorrow knows' und 'Believe in nothing' sowie Liveclips von 'Engines of hate' und 'Beyond within'.
Für mich der Grund sich für diese Veröffentlichung und gegen das Rerelease zu entscheiden.


SEPULTURA
"Chaos A.D." (Box)
Was feines von früher. Die Metalldose enthält eine besondere Ausgabe der "Chaos A.D." CD mit Posterbooklet und den Bonustracks 'Policia' (war auf der Singleauskopplung mit drauf) und dem bis dato unveröffentlichtem 'Inhuman Nature'. Zusätzlich liegt noch eine Sepultura-Posterflagge mit im Karton.
Für die damaligen Verhältnisse den hohen Preis wert.

"Roorback"
Die Limited kommt mit der CoverEP "Revolusongs". Sicherlich eine nette Idee, aber Coveralbenhasser wie mich hat die Scheibe nicht überzeugt. Für Fans allerdings eine gute Wahl.


SIX FEET UNDER
"Bringer of Blood"
Die deutsche Auflage kommt nicht nur mit dem Bonustrack 'Bringer des Blutes', sondern hat auch eine DVD mit im Gepäck. Neben einem Interview mit Chris Barnes, einem Making Of des Albums und einer Galerie gibt es auch ein kleines Spezial über das Leben mit und in der Band, Proberaumimpressionen, Liveschnippsel und Kommentare über Fanpost.
Allein das Interview mit Ich-bau-mir-erstmal-einen-Joint Chris Barnes lohnt den Kauf der Special Edition.


STATIC-X
"Shadow Zone"
Die der CD beiliegende DVD trägt den Titel "Static-X X-Posed" was tatsächlich zutreffend ist. In einem langen Interview, das durch alte und neue Liveaufnahmen immer mal wieder aufgelockert wird, äußern sich STATIC-X zur Geschichte, zur Suche nach einem neuen Drummer und zum Einfluss von KISS. Mein persönlicher Höhepunkt der Scheibe ist das Frage und Antwortspiel mit den Fans.
Kurzweilig und eine Anschaffung wert.

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!