Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Hate Unbound - Plague

Review von Eddieson vom 14.02.2017 (2212 mal gelesen)
Hate Unbound - Plague HATE UNBOUND aus Detroit, Michigian sind mit einem neuen Album am Start. Musikalisch hat sich die Band dem Death Metal verschrieben. Leicht groovig und überwiegend im Midtempo gehalten. Was auffällt, ist, dass das Album in zwei Teile geteilt wurde. Der erste Teil, also Track eins bis fünf ist aggressiv und straight, während es ab Song sechs wesentlich melodischer wird.

Der Abwechslung halber hätte es dem Album gut getan, die Songs etwas vermischter auf das Album zu packen. Da es dem Album jedoch ziemlich an Biss fehlt und das Songwriting wenig durchdacht klingt, macht es letztendlich auch nichts weiter. Ich will HATE UNBOUND nicht die Fähigkeiten absprechen, und mit DEATH ANGEL, AT THE GATES und CATTLE DECAPITATION haben sie sich auch gute Vorbilder genommen (ohne an deren Qualitäten ranzukommen), aber "Plague" plätschert im Großen und Ganzen einfach nur so dahin uns es bleibt nichts hängen. Also ein gutes Album, um nebenbei den häuslichen Tätigkeiten nachzugehen, aber mehr auch nicht.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Baptized In Lies
02. Cut
03. Suffering
04. Burn You Idols
05. Soiled
06. Puncture
07. Plague
08. I, Martyr
09. Grey Skies
10. The Fallen
Band Website: www.facebook.com/HateUnbound
Medium: CD
Spieldauer: 35:15 Minuten
VÖ: 17.02.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.02.2017 Plague(5.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!