Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Nirvana - Der Aufstieg

Review von Eddieson vom 14.11.2014 (2198 mal gelesen)
Nirvana - Der Aufstieg Was, schon wieder ein neues Buch über NIRVANA?! Klar, dieser Gedanke ist gerechtfertigt, denn es gibt unzählige Bücher über Kurt Cobain und seine Grunge-Truppe aus Seattle. Es gibt unzählige Bücher nur über Kurt Cobain, seine Tagebücher, seine letzten Stunden, die Farben seiner Socken und welche Taschentücher er am liebsten benutzt hat. Die meisten Bücher befassen sich halt mit der Zeit, als NIRVANA schon auf der großen Erfolgswelle schwammen, die Zeit nach oder während "Nevermind".

Und da kommt Gillian G. Gaar ins Spiel. Sie will dieses Ungleichgewicht wieder in Ordnung bringen und befasst sich daher in "Nirvana - Der Aufstieg" mit der Zeit vor "Nevermind", ja sogar noch vor "Bleach". Sie durchleuchtet mit unglaublicher Detailgenauigkeit die Beziehungen zwischen Bandmitgliedern und Plattenfirmen. Alles basiert auf Interviews mit Bassist Krist Novoselic, Schlagzeuger Chad Channing und den beiden Produzenten Jack Endino und Butch Vig. Natürlich darf auch der größte Erfolg der Band, das Album "Nevermind", nicht außer Acht gelassen werden. Wen es interessiert, wie der Song 'Smeels Like Teen Spirit' zustande gekommen ist, ist hier richtig. Wen es ebenfalls interessiert, was der Titel zu bedeuten hat, sollte zu diesem Buch greifen. Ist jemand an Gossip interessiert und an Klatsch und Tratsch über Kurt Cobain, der sollte lieber zur Yellow Press greifen und es mit einem der anderen Bücher versuchen. Gaar stützt sich hier auf Fakten, sie beschreibt die Band, wie sie wenig andere beschreiben. Sie stammt selbst aus Seattle, hat als erste Journalistin über NIRVANA berichtet und den Weg der Band eng begleitet.

Dass NIRVANA auch 20 Jahre nach dem Tod von Kurt Cobain immer noch einen immensen Einfluss auf junge Bands hat, ist unumstritten. Auch dass Kurt Cobain selber ein gewisser Mythos hinterherläuft, ist wohl auch jedem klar. Wie die Geschichte nach "Nevermind" weitergeht, ist auch für viele keine spannende Story mehr. Was aber wohl nicht jedem klar ist, und viele vielleicht interessiert, ist, wie überhaupt alles anfing. Dass NIRVANA zum Beispiel immer nur am Anfang des Jahres eine Recording-Session einlegten, warum 'Pennyroyal Tea' eben 'Pennyroyal Tea' heißt. Das alles und noch viel mehr wird auf 250 Seiten zu einer nicht alltäglichen Geschichte zusammengefasst. Der Beginn einer unglaublichen Karriere.

Viele einzigartige Bilder aus den Achtzigern, den Anfangstagen von NIRVANA, untermalen das Ganze noch. Etwas Abzug gibt es allerdings für die doch recht häufig auftauchenden Rechtschreibfehler und verdrehten Buchstaben, die hier zu finden sind. Kann man aber darüber hinwegschauen, hat man für jeden echten NIRVANA-Fan ein Buch, welches unbedingt gelesen werden muss, um wirklich die komplette Story dieser Band zu kennen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
Band Website:
Medium: Buch
Spieldauer:
VÖ: 22.10.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.11.2014 Der Aufstieg(8.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim