Steve Harris - British Lion

Review von Stradivari vom 24.10.2012 (4915 mal gelesen)
Steve Harris - British Lion Gut, niemand konnte ernsthaft erwarten, dass der Alleingang vom MAIDEN-Mastermind nach seiner Stammcombo klingt. Welchen Sinn würde dann auch ein Soloalbum machen. Was dem geneigten Hörer da jedoch entgegenschallt, ist denn allerdings ein mittlerer Kulturschock...

Der Opener 'This Is My God' klingt im ersten Moment nach einem harten Song aus dem MUSE-Repertoire. Und das mit noch deutlich weinerlicheren Vocals. Sorry, warum Steve Harris das Mikro Richard Taylor in die Hand gedrückt hat, wird wohl sein ewiges Geheimnis bleiben. Der Mann jammert sich durch das gesamte Album und schafft es, selbst Songs mit positiver Grundausrichtung kaputt zu klagen. Denn neben den proggigen bis alternativen Ausflügen (bereits erwähntes 'This Is My God', 'Lost Worlds', 'These Are The Hands' und dem absoluten Tiefpunkt 'Judas') bietet "British Lion" durchaus gefällige Rocker mit netten, eingängigen Hooklines ('The Chosen Ones', 'A World Without Heaven' oder 'Eyes Of The Young'). Aber diese zünden leider nicht, da Mr. Taylor zu allem Überfluss auch noch einen recht monotonen Gesangsstil pflegt und selbst edle Melodien nicht gefühlvoll und authentisch zu transportieren vermag. Ein kleines Highlight stellt allerdings das dezent epische 'Up Against The World' dar, weil der Barde hier zumindest sehr motiviert erscheint und die Stimme recht gut in das Stück integriert worden ist. Ansonsten bietet das Album mit 'Karma Killer' noch einen etwas straighteren Track, sowie als Rausschmeißer die Akustikballade 'The Lesson'.

Summa summarum ist "British Lion" schwer verdauliche Kost, da zu dem ausführlich angesprochenen Manko auch noch der Sound - wie befürchtet - dem dumpfen Brei der letzten Veröffentlichungen der Eisernen Jungfrauen ähnelt. Dies lässt leider die durchaus interessanten bis guten Songs in noch diffuserem Licht erscheinen. So entpuppt sich der britische Löwe leider denn doch nur als ziemlich zahnloser Papiertiger. Schade...


STRADIVARI

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. This Is My God 4:57
02. Lost Worlds 4:59
03. Karma Killer 5:29
04. Us Against The World 4:12
05. The Chosen Ones 6:27
06. A World Without Heaven 7:02
07. Judas 4:58
08. Eyes Of The Young 5:25
09. These Are The Hands 4:28
10. The Lesson 4:15
Band Website: www.steveharrisbritishlion.com
Medium: CD
Spieldauer: 52:12 Minuten
VÖ: 25.09.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Ich halte "British Lion" für recht gediegen. Das von Dir geschmähte 'Judas' ist für mich das absolute Highlight der Platte. Ich finde auch den Sound nicht schlecht; furztrocken, vielleicht altmodisch, aber passend zu den Songs - aber seltsam uneinheitlich - 'Judas' klingt zB dumpfer und leiser als das nachfolgende 'Eyes Of The Young' (übrigens für mich der Tiefpunkt)
7/10   (25.10.2012 von des)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten