Schmerzfrei - Leise ist blöd

Review von Stradivari vom 24.06.2012 (5422 mal gelesen)
Schmerzfrei - Leise ist blöd Was haben Keyboarder und Kondome gemeinsam? Mit ist sicherer, aber mehr Spaß macht's ohne... Da es sich hierbei um den Lieblingswitz von SCHMERZFREI-Tieftöner Torben Müller handelt, werden zwei Dinge schon direkt klar - erstens rocken sich die Mönchengladbacher in der klassischen Minimalbesetzung (Gesang, Klampfe, Bass und Trommeln) durchs Leben und zweitens geht es ihnen um Spaß - und zwar ausschließlich um Spaß. Die putzigen Texte verzichten komplett auf jedwelche inhaltsschwangeren Statements oder politische Betroffenheitslyrik, sondern drehen sich konsequent um Sex, Drugs und Rock'n'Roll. Wie wohltuend, im Vergleich zu anderen Vertretern des punkigen Deutschrocks, welche sich auch im fortgeschrittenen Alter und mit Taschen voller Geld noch berufen fühlen, ihre Songs mit linker Wortwichserei zu garnieren. Sei's drum, SCHMERZFREI sind eine Party-Band, wollen zurück auf die Straße und singen, nicht schön, sondern geil und laut...

Es hätte für ihr neues Album in der Tat keinen trefflicheren Titel geben können, als "Leise ist blöd". Die achtzehn Songs MUSS man deutlich über Zimmerlautstärke konsumieren, und am besten schon den einen oder anderen Strich auf dem Deckel haben. Nicht, dass man sich den Silberling schön saufen müsste, aber es grölt sich einfach deutlich enthemmter mit. Und das wird passieren, da in Refrains wie 'Lauter Härter Geiler' oder 'Immer noch Rock'n'Roll' zwanghaft eingestimmt wird, ob man will oder nicht. Rampensau Thomas Malecha ist gewiss nicht der Sänger vor dem Herrn, hat dafür allerdings ein begnadetes Händchen für simple Texte und Hooklines, die sich gnadenlos in den Hirnwindungen festsaugen. Das musikalische Fundament hierfür liefert eine feine Melange aus ONKELZ, HOSEN und ÄRZTEN, geschüttelt, nicht gerührt. Das Niveau ist durchgängig hoch, mit dezenten Ausschlägen nach oben ('Die Zeit meines Lebens', 'Auf Wiedersehen') und unten ('Aerobicstunde', 'Wandersmann').

Selten hat mir ein Album auf Anhieb so unglaublich viel Spaß bereitet und ein permanentes Grinsen ins Gesicht gezaubert. SCHMERZFREI sind Fun und gute Laune pur, ihre Konzerte schon legendär. Wer noch einen Soundtrack für die nächste gesellige Runde benötigt, dem sei "Leise ist blöd" unbedingt ans Herz gelegt. Da die Scheibe teilweise etwas schwer zu bekommen ist, sei hier auf die unten stehende Homepage der Band verwiesen. Party on, dudes!


STRADIVARI

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Lauter Härter Geiler 2:36
02. Wir sind die Lösung 4:22
03. Immer ein bisschen 3:17
04. Kaffee und Zigaretten 3:20
05. Aerobicstunde 2:47
06. Was für ein Tag 3:02
07. Wie kann man so blöd sein? 3:51
08. Wusa 2:51
09. Die nackte Wahrheit 3:33
10. Liebeslied 3:21
11. Immer noch Rock'n'Roll 3:50
12. Träumer 2:50
13. Ich bin dann mal weg 4:42
14. Ringrock 3:32
15. Die Zeit meines Lebens 4:43
16. Wandersmann 3:24
17. Schmerzfrei sein 3:15
18. Auf Wiedersehen 4:29
Band Website: www.absolut-schmerzfrei.com
Medium: CD
Spieldauer: 63:40 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten