Atlantis Drive - Atlantis Drive

Review von Stormrider vom 29.06.2024 (3731 mal gelesen)
Atlantis Drive - Atlantis Drive ATLANTIS DRIVE sind ein neues Projekt, das sich aus zwar bereits bekannten, aber nicht überbekannten Namen zusammensetzt. Der geläufigste Name dürfte wohl Sänger Mark Boals sein, der bereits für so illustre Gitarristen wie INGWIE MALMSTEEN die Stimmbänder schwingen ließ. Initiator von ATLANTIS DRIVE hingegen ist Markus Pfeffer (BARNABAS SKY, LAZARUS DREAM), der den Bass mit Jorris Guilbaud besetzt hat und die Kessel von Markus Kullmann (SINNER, VOODOO CIRCLE) bearbeiten lässt. Dabei ist es das Ziel gewesen, eine 80er-Jahre-Melodic-Rock-Platte zu machen. Und das hat in Teilen auch sehr gut funktioniert. In Teilen deshalb, weil vieles auf diesem selbstbetitelten Album doch sehr cheesy und soft bleibt und die Rockanteile ein wenig zu kurz kommen. Wenn man sich dann aber mal aufschwingt und losrockt, wie in 'United' oder 'Medusa Smile', dann läuft der Sound direkt gut in die Knie, und man fängt unweigerlich an mitzuwippen. Daneben stehen dann leider auch ein paar sehr seichte Nummern wie 'Living For The Moment', was einen zum Sound passenden etwas simplen Text bekommen hat oder auch 'Farewell To A Friend'. Das Highlight des Albums hat man sich aber für den Schluss aufgespart. 'Heroes' ist keine DAVID BOWIE-Coverversion, sondern eine Hommage an die großen Rockhelden, von denen sehr viele ihren Spot in den fast neun Minuten bekommen. Hört rein und schreibt mal alle Musiker raus, die ihr so wahrnehmt.

Das Quartett liefert auf den zehn Tracks nun wirklich nicht viel bisher Ungehörtes und wie sehr man sich die alten Zeiten zurückwünscht oder zumindest mal Vergleiche zu heute anstellt, kann man in 'Way Back When' nachhören. Aber der Sommer naht und eine solide Platte für einen Grillabend mit Freunden, die vielleicht nicht alle so sehr dem Metal zugewandt sind, die hat ja durchaus auch ihre Berechtigung, oder? Die Halbwertzeit von "Atlantis Drive" dürften keine Jahrzehnte sein, aber für gute 50 Minuten und einen entspannten Abend passt das schon.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Way Back When
02. Medusa Smile
03. Living For The Moment
04. Brand New Start
05. United
06. Curtain Falls
07. Faith
08. Time
09. Farewell To A Friend
10. Heroes
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 49:22 Minuten
VÖ: 14.06.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten