Uncle Acid & The Deadbeats - Nell' Ora Blu

Review von Dead_Guy vom 23.06.2024 (2994 mal gelesen)
Uncle Acid & The Deadbeats - Nell' Ora Blu Als mir bewusst wurde, um was es sich bei dem neusten Werk von den obskuren Okkult-Rockern von UNCLE ACID & THE DEADBEATS handelt, wusste ich zunächst nicht, wie man dazu ein Review verfassen soll. Schon vorher waren italienische B-Movies ein großer Einfluss, mit neustem Streich schießen sie aber den Vogel vollends ab und erschaffen gleichermaßen Hörspiel mit gesprochenen Passagen von Schauspielern und stilecht auf Italienisch wie Soundtrack. Oder wie die Macher in einem Interview es selber nannten: ''Radio-Hörspiel mit Musik''. So gibt es mit 'Solo La Morte Ti Amanetta' und 'Pommeriggio Di Novembre Nel Parco' zwei konventionelle Nummern für die Band, die alles haben, was Fans wollen, ansonsten ist das Ganze irgendwo zwischen Prog, dem erwähnten Soundtrack, Bar-Musik oder gelegentlichen Western-Einschlag, und Gesang ist eher eine Randerscheinung. Und zu den üblichen Instrumenten gesellen sich Synthies sowie alle möglichen Blasinstrumente, wie unter anderen Flöte und Saxophon, was zusammen dann diese eigenwillige und besondere Atmosphäre erzeugt. Denn wenn man wie ich der Story aufgrund von Sprachbarrieren nicht folgen kann (physischen Exemplaren liegt eine englische Übersetzung bei), so startet dieses ''Radiohörspiel mit Musik'' doch am Ende des Tages das Kopfkino und lässt einen in eine Welt voller verstaubter Gassen, heruntergekommener Bars, Mördern und Nonnen, die nachts bei der Mafia arbeiten, reisen. Und durch den bandtypischen, leicht versifften Sound kommt das Feeling eines alten Schwarz-Weiß-Films inklusive gelegentlichem Bildrauschen so richtig gut rüber.

Auch wenn ich durchaus von dieser wahrlich spannenden Erfahrung sehr angetan bin, so sträubt sich alles in mir, eine Bewertung zu geben. In der richtigen Stimmung absolut genial, kann es im falschen Moment vor allem zäh sein. Nichts was man einfach so mal schnell auflegt, sondern etwas, wofür man sich bewusst entscheidet, weil man genau jetzt diesen ''Film'' erleben möchte. Und auch ohne Note empfehle ich jedem, das Ding mal anzuhören, der eine Vorliebe fürs Obskure, Kauzige wie Schrullige aber auch Besondere hat, das ist es allemal.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Il Sole Sorge Sempre
02. Giustizia Di Strada / Lavora Fino Alla Morte
03. La Vipera
04. Vendetta (Tema)
05. La Bara Resterà Chiusa
06. Cocktail Party
07. Il Tesoro Di Sardegna
08. Nell’ Ora Blu
09. Il Chiamante Silenzioso
10. Tortura Al Telefono
11. Pomeriggio Di Novembre Nel Parco / Occhi Che Osservano
12. Il Ritorno Del Chiamante Silenzioso
13. Solo La Morte Ti Ammanetta
14. Il Gatto Morto
15. Guidando Veloce Verso La Campagna
16. L’omicidio
17. Resti Umani
18. Sorge Anche Il Sole
19. Ritorno All’ Oscurità
Band Website: www.uncleacidband.com/
Medium: CD, LP
Spieldauer: 01:17:00 Minuten
VÖ: 10.05.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten