Ritual Death - Ritual Death

Review von Dead_Guy vom 16.01.2023 (122 mal gelesen)
Ritual Death - Ritual Death RITUAL DEATH, ein weiteres Projekt des Trondheimer-/Nidrosian- Haufens (unter anderem aktiv beziehungsweise waren bei MARE, DARVAZA sowie ONE TAIL ONE), wo sich jeder Musiker in 30 verschiedenen Projekten rumtreibt und wie üblich bei Terratur Possessions erschienen. Für viele einschließlich mich reichen diese Informationen aus, um sich das Teil ungehört zu besorgen; für alle anderen wird es jetzt konkreter. Denn im Gegensatz zu Genannten Bands/Projekten gehen RITUAL DEATH deutlich direkter und irdischer zu Werke. Statt okkultem Nebel gibt es stumpfen Black Metal, der sich mit einem Bein im Death Metal befindet. Mir kommt da eine weniger ballernde Version von ARCHGOAT in den Sinn. Für morbide Stimmung gibt es dazu noch ein paar Orgelklänge sowie Schrägheiten im Stile von CULTES DES GHOULES. Highlights sind 'Black Metal Terror', welches entgegen seines Titels mit einer thrashigen Schlagseite punkten kann, 'Darkness Of Death' mit seinem altertümlichen Death Metal-Rffing und 'Nothingness Without Emptiness Within', wo Kuhglocken aufhorchen lassen. Für Verehrer des Nidrosian Black Metal ein Muss, aber auch für all jene empfehlenswert, die Schwarzmetall mit versifften Kellergewölben und Gruften statt mit Wäldern verbinden. Trotzdem gilt, dass sich die Herrschaften mal auf ihre Hauptbands/-Projekte besinnen könnten, das Warten auf ein weiteres Album von MARE wird beispielsweise zur Geduldsprobe.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Ancient Devil Worship
02. Vermin
03. Lunae
04. Black Metal Terror
05. Morbid Veils Of Kharon
06. Salomes Dance
07. Darkness Of Death
08. The Pale King
09. Nothingness Without Emptiness Within
Band Website: www.ritualdeath.bandcamp.com
Medium: CD
Spieldauer: 31:51 Minuten
VÖ: 05.12.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten