Fäust - Death From Beyond

Review von Eddieson vom 10.12.2022 (415 mal gelesen)
Fäust - Death From Beyond Okay, der Bandname für dieses fanzösische Ein-Mann-Projekt ist etwas unglücklich gewählt, denn übersieht man die Punkte auf dem Umlaut Ä, kann man die Band zwar weniger mit der Krautrock Band FAUST aus Hamburg verwechseln, aber vielleicht mit der Rechtsrock-Band aus Frankfurt. Aber gut, hier geht es um FÄUST aus Frankreich und FÄUST wird betrieben von Michael Hellström, der sonst mit Bands, wie ELVENSTORM und LONEWOLF unterwegs ist.

Hier mit FÄUST lebt er seine Liebe zum melodischen Black/Death aus Skandinavien aus. Dass man da unweigerlich an DISSECTION denken muss, ist natürlich klar. Und so verwundert es auch nicht, dass "Death From Beyond" stark an "Storm Of The Lights Bane" erinnert. Im Detail bedeutet das: Hier gibt es massig Melodien, die fast schon einen epischen Touch verbreiten. Hier und da schimmern noch Einflüsse von NECROPHOBIC und WATAIN durch, die harschen Vocals sind stimmig und passend eingesetzt. Doch am Ende sind es die Melodien, die auf "Death From Beyond" absolut überzeugen können. Sei es bei dem gedrosselten 'Unhollowed Soul' oder 'Throne Of The Damned', welches noch Unterstützung in Form von Chorgesängen erhält, oder die im Uptempo gehaltenen 'When Death Spawns Fire', 'All That Is Evil' oder 'Hellstorm'. Die Gitarren erzeugen Melodien, die auch ein Jon Nödtveidt hätte schreiben können.

Das Gute an "Death From Beyond" ist, dass man eigentlich nie das Gefühl hat, dass hier billig von DISSECTION geklaut wird, sondern das man das Album als Huldigung an die vergangenen Glanzalben verstehen kann. Auch wenn hier der Großteil nach bekannten Bands klingt, hat Hellström in seinen Songs noch einen gewissen Eigenanteil, der ganz klar heraussticht.



Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. When Death Spawns Fire
02. And All It’s Evil
03. Throne Of The Damned
04. To Death And Beyond
05. Unhallowed Souls
06. Ashes
07. Night Eternal
08. Hellstorm
Band Website:
Medium: CD, LP, Digital
Spieldauer: 35:04 Minuten
VÖ: 09.12.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten