Rising Steel - Beyond The Gates Of Hell

Review von Rockmaster vom 29.11.2022 (465 mal gelesen)
Rising Steel - Beyond The Gates Of Hell Ja, ist das herrlich: Die Franzosen STEEL WARRIOR liefern mit ihrer dritten Langrille ein wunderbar klassisches Stück Metal ab. Ganz offensichtlich haben sie ihren Stil per Zeitmaschine aus den 80er-Jahren geholt. Da steckt eine ganze Menge NWOBHM drin, aber sie haben ihr metallenes Werkstück auch noch mit ein wenig Thrash Metal angereichert und in der Produktionsschmiede eifrig gehärtet, um dann mit der groben Drahtbürste den Feinschliff zu erledigen. Das macht vom Start weg mega Laune. Wackelt mal die Stimme, macht man das mit der "Wir haben den Stahl nicht erfunden, aber wir SIND Stahl"-Attitüde mehr als wett. Der Cast im Promozettel spricht für sich: Sänger Emmanuelson könnte man dem Namen nach zwar auch für einen Chorknaben halten, aber wenn Tony Steel, Steff Leadmaster (Gitarren), Stone Warrior (Bass) und Steel Zard (Schlagzeug) die Eisenspäne nicht mit dem Milupa-Fläschchen aufgesogen haben, dann fress ich das vollverzinkte Kehrblech samt Besen.

RISING STEEL sind nicht angetreten, um den Heavy Metal neu zu erfinden, und sie dürften beim Auflösen der Gesangsharmonien gerne etwas innovationsfreudiger sein, aber "Beyond The Gates Of Hell" holt alle genau dort hinter dem Höllentor ab, die dieser teuflischen Musik verfallen sind. Die Gitarren riffen sich sägend durchs Hörgerät und hämmern mit ein paar Breaks die Elektronikreste tief in den Gehörgang, währen die Rhythmusgruppe den Druck im Kessel hoch hält. Eigentlich darf man guten Gewissens fast jeden Titel zum Anspielen empfehlen, aber mir gefallen insbesondere 'From Darkness', 'Infinite Pain' und 'Skullcrusher'.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Beyond The Gates Of Hell (5:53)
02. From Darkness (3:29)
03. Life Awaits (4:34)
04. Death Of A Vampire (5:31)
05. Run For Your Life (3:55)
06. Infinite Pain (4:21)
07. Skullcrusher (3:51)
08. My Burning Time (3:58)
09. Beast (4:25)
10. We Are Free (5:36)
Band Website: https://www.facebook.com/risingsteelmetal/
Medium: CD
Spieldauer: 45:34 Minuten
VÖ: 18.11.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten