Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Unherz - Sinnkrise

Review von Stormrider vom 27.07.2022 (620 mal gelesen)
Unherz - Sinnkrise UNHERZ sind nicht gerade Newcomer in der Deutschrockszene, stellen sie doch mit der vorliegenden "Sinnkrise" bereits ihr neuntes Album in die Regale. Dennoch muss man sagen, dass es nie wirklich für die erste Liga gereicht hat, wenngleich man immer mal daran schnuppern konnte. Und genau das beschreibt auch "Sinnkrise" wieder einmal sehr gut. Der Opener 'Löwenherz' rockt straight in die Gehörgänge und könnte auch von den größten Namen des Genres stammen. Es wird aber direkt deutlich, dass man manchen Reim schon an anderer Stelle gehört hat, so gut der Track für sich gesehen auch ist. Wenn das ganze Album auf dem Level spielen würde - ich behaupte, das Quartett könnte eine sehr viel größere Fanbasis erreichen. Leider gibt es schon beim zweiten Song, 'Steck Den Kopf Nicht In Den Sand', eine Qualitätskurskorrektur nach unten. Das Pfeifen tut schon ein wenig im Ohr weh. Da ist hörbar kein Klaus Meine an Werk. In der Folge bedienen UNHERZ dann das Deutschrockfanherz in allen Facetten. Es wird die kompetente Lebenshilfe geboten, welche die Aufarbeitung von Rückschlägen genauso thematisiert wie die Erkenntnis, dass Aufgeben keine Option ist und natürlich wird auch das "Wir-gegen-den-Rest-Welt"-Klischee bedient. Dabei schafft man es nicht immer, die Kitschgrenze in den Reimen sauber zu umschiffen. Das ist manchmal schon sehr stark: "Reim dich oder ich fress dich". Also, wenn es sich denn überhaupt reimt. Hört hier zum Beispiel mal in 'Gib Nie Auf' oder auch in 'Gewinner, Die Immer Nur Verlieren' rein.

Und so, wie die Lyrics zwischen gut und schwer erträglich changieren, geht es auch musikalisch zu. Es gibt Balladen und Gerocktes. Manches kommt schön knackig auf den Punkt, während andere Tracks, wie zum Beispiel der Titeltrack, eher zäh und langatmig bleiben und nicht nach einer Band klingen, die schon so viele Alben veröffentlich hat. Als kleines Bonbon hat man sich dann auf 'Es Ist An Der Zeit' noch dem französischen Chanson genähert, hier mit Richard Jung (Ex-THE BUSTERS) und Jessica Conte (GLANZMOMENTE) als Gastvocalisten. In Summe ist "Sinnkrise" kein richtig schlechtes Album, aber misst man es an den großen Namen oder auch direkt an der zweiten Reihe des Genres, dann hört man den qualitativen Unterschied schnell und deutlich heraus. Pickt man sich aber nur die Highlights heraus und packt sich diese in die Playlist, dann kann man auch seinen Spaß mit manchen Songs haben. Irgendwie zwiespältig, diese "Sinnkrise".

Gesamtwertung: 5.5 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Löwenherz
02. Steck Den Kopf Nicht In Den Sand
03. Ich Falle
04. Finde Deine Flügel
05. Sinnkrise
06. Als Gäbe Es Kein Morgen Mehr
07. Auch Engel Können Fallen
08. Gib Nie Auf
09. Gewinner, Die Immer Nur Verlieren
10. Es Ist An Der Zeit
11. Ich Lebe
12. Der Letzte Vorhang
Band Website: www.unherz.de/
Medium: CD
Spieldauer: 65:22 Minuten
VÖ: 08.07.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.09.2012 Die Wahrheit liegt dazwischen(7.0/10) von des

16.09.2011 Herzschlag(7.0/10) von InsaneBrain

27.07.2022 Sinnkrise(5.5/10) von Stormrider

05.08.2014 Sturm & Drang(4.0/10) von Mandragora

15.09.2010 Unherzlich Willkommen(5.0/10) von Kex

Interviews

27.10.2012 von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!