Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Tragedy And Triumph - Where Mountains Rise And Hearts Fell

Review von Eddieson vom 13.07.2021 (777 mal gelesen)
Tragedy And Triumph - Where Mountains Rise And Hearts Fell Das deutsche Duo Berendsen und Weller tritt hier mit seinem ersten Album in Erscheinung. Berendsen zeigt sich für den musikalischen Teil verantwortlich und Weller für Texte und Gesang. Verschrieben haben sich die beiden mit ihrer Band TRAGEDY AND TRIUMPH dem melodischen Death Metal mit Wikinger-Inhalt. Wer dabei sofort an AMON AMARTH denken muss (wer tut das nicht?), liegt damit auch ziemlich richtig. Der Schatten der Schweden liegt schon ziemlich weit über TRIUMPH AND TRAGEDY.

Dennoch schafft es das Duo, eine ordentliche Portion Eigenständigkeit in die Songs zu bringen, dass es eben nicht wie eine billige Kopie klingt. Ganz abgesehen davon, und das muss ich offen zugeben, bin ich großer Fan des Melodic Death Metals und kann somit "Where Mountains Rise And Hearts Fell" einiges abgewinnen. Egal ob es sich da um treibende Songs im oberen Tempo handelt, wie 'Five Arrows', oder eher um das gemächliche 'In Pride And Sorrow', TRIUMPH AND TRAGEDY bieten die nötige Vielfalt um nicht in totaler Langeweile zu ertrinken.

Schon fast doomige Gefilde erreicht man mit 'Where Fires March Victorious', wo man auch vor düsterem Klargesang nicht zurückschreckt. Lediglich das knapp siebeneinhalb Minuten lange Instrumentalstück mit dem folgenden instrumentalen Piano-Outro hätte man sich sparen können oder die Zeit für einen ordentlichen Knaller nutzen sollen. Am Ende des Tages kann man aber trotzdem sagen, dass Genrefans ruhig mal ein Ohr riskieren sollten, denn "Where Mountains Rise And Hearts Fell" hat einige starke Melodien in Petto.



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Heldengrab
02. I, Triumphant
03. Five Arrows
04. Where Fires March Victorious
05. Beneath The Howling Gate
06. Of Mountains And Wardrums
07. In Pride And Sorrow
08. Ride For Vengeance
09. Hymn For A Newborn Star
10. Where Mountains Rise And Hearts Fell
11. Lost War
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 53:26 Minuten
VÖ: 18.06.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

13.07.2021 Where Mountains Rise And Hearts Fell(7.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Lunar Funeral - Road To Siberia

Schaut mal!