Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Fargo - Strangers D'Amour

Review von derkleinekolibri vom 02.07.2021 (1796 mal gelesen)
Fargo - Strangers D'Amour Auf gut' Glück erwarb ich 1981 das dritte Album von FARGO, das den Titel "Frontpage Lover" trug. Nun, vierzig Jahre später, darf ich mir das sechste Album, "Strangers D’Amour", der mittlerweile auf drei Köpfe geschrumpften Formation aus Hannover anhören. Erstaunliche Parallelen tun sich auf. So findet man auf beiden Alben Stücke im Stile des Classic Rocks und des Hard Rocks, die Anzahl hält sich die Waage. Und, was ich sehr verblüfft feststellen musste, das jeweils längste Stück ist gleichzeitig auch das jeweils beste. 'Time' ist Hard Rock vom Feinsten, kann sich mit den besten Stücken von AXEL RUDI PELL messen.

Normalerweise hätte ich erwartet, die Jungs hätten sich gravierend verändert, aber im Großen und Ganzen sind sie ihrem Stil von damals treu geblieben. Die Stücke sind solide aufgebaut, jedes der drei Mitglieder versteht sein Handwerk und alles passt sehr gut zueinander. Das neue Album von FARGO zu hören, heißt, sich entspannt zurücklehnen und genießen zu können. Einziges Manko ist das fast durchgängig gleich klingende Schlagzeug, da wurde vor vierzig Jahren weitaus abwechslungsreicher getrommelt. Einzige Ausnahme ist auch hier das wesentlich komplexere Stück 'Time'.

Einige der Texte darf man gerne mit einem Augenzwinkern betrachten, sowohl Sex im Auto ('Car Expert') als auch das illegale Brennen von Schnaps ('Mary Says') lassen den Zuhörer da schon mal schmunzeln. Doch auch kritische Worte finden ihren Anklang, der katastrophale Zustand der durch den Menschen stark zerstörten Umwelt ist eines der Themen, 'Closer To The Sun' hält uns den Spiegel vor, wie wir für alles selbst verantwortlich sind.

Die Gestaltung des Covers soll das Wilde, das Animalische und das Ursprüngliche der Musiker darstellen. Auf der einen Seite gelingt das richtig gut, auf der anderen Seite gab man sich früher etwas mehr Mühe, wobei ich mit dem Album "Frontpage Lover" das ansprechendste Cover aller sechs bisher erschienenen Alben überhaupt in der Hand halte, bin also ein wenig verwöhnt und lege eventuell zu hohe Maßstäbe an. Im Endeffekt ist es wichtig, dass die Musik beim Käufer positive Emotionen weckt, und das tut sie über die volle Länge von fast 43 Minuten.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Rain Of Champagne 3:17
02. Gimme That Bone 3:23
03. Closer To The Sun 4:13
04. Time 6:04
05. Mary Says 3:23
06. Law Of The Jungle 3:19
07. Homesick 3:59
08. Dear Miss Donna Vetter 3:35
09. No Reason To Cry 4:12
10. Car Expert 3:32
11. Why Don't You 3:32
Band Website:
Medium: CD / Vinyl
Spieldauer: 42:19 Minuten
VÖ: 25.06.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.06.2018 Constellation(7.5/10) von Stormrider

02.07.2021 Strangers D'Amour(7.0/10) von derkleinekolibri

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!