Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Ereb Altor - Eldens Boning

Review von Eddieson vom 08.05.2021 (839 mal gelesen)
Ereb Altor - Eldens Boning Als ein kleiner Vorgeschmack auf das Album, welches dieses Jahr noch erscheinen soll, kommt von den schwedischen Epic Metallern EREB ALTOR diese EP. "Eldens Boning" zeigt aber nicht nur, wohin die Fahrt mit dem neuen Longplayer gehen soll, sondern macht auch deutlich, wie unterschiedlich die Band klingen kann. Denn neben einem eigenen Cover von 'Sacrifice' vom "Fire Meets Ice"-Album kommen drei neue Songs, die in der Session zum neuen Album aufgenommen wurden.

Den Anfang macht 'The Twilight Ship', eine dieser typischen EREB ALTOR-Nummern, die die Band so interessant macht. Der Song spiegelt vor allem die epische Phase der Band wieder, die sich stark an der epischen Phase von BATHORY orientiert. Mit der zweiten Nummer 'Fenrisulven' gehen EREB ALTOR neue Wege. Der Song ist eine komplett akustische Nummer, die mit Einsatz von Violinen folkige Pfade geht. Dieser Track dürfte die meisten Hörer wohl erstmal überraschen. Der Titeltrack zeigt dann mehr die aktuellen EREB ALTOR, die - wie ja auch vermehrt auf den letzten Alben - eher auf harsche Gitarren und Vocals setzen. Da Bandkopf Mats mit der ursprünglichen Version von 'Sacrifice' nicht zufrieden war, hat er die Chance genutzt und für die EP eine neue Version des Tracks eingespielt.

EREB ALTOR haben hier vor allem das Sammlerherz getroffen, denn "Eldens Boning" kommt nur auf Vinyl, wobei die Songs ja auch auf den gängigen Streaming-Portalen zu finden sein werden. Zeigen sich die Schweden aber auf dem kommenden Album ähnlich abwechslungsreich wie auf der vorliegenden EP, können wir von etwas ganz Großem ausgehen.

Hört den legalen Stream der EP, der von Hammerheart zur Verfügung gestellt wurde: