Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Black Label Society - The Song Remains Not The Same II

Review von des vom 08.05.2021 (1069 mal gelesen)
Black Label Society - The Song Remains Not The Same II Die vom ehemaligen Ozzy Osbourne-Gitarristen Zakk Wylde Ende der 90er Jahre gegründete BLACK LABEL SOCIETY wurde in einer Schaffenspause von Ozzy Osbourne aus der Taufe gehoben und diente Zakk Wylde dazu, seine eigenen musikalischen Vorlieben zu verwirklichen. Und die bestehen vor allem aus Whiskey-getränktem Dicke-Eier-Rock, der im allgemeinen groovt wie Sau. Mittlerweile bringt es die BLACK LABEL SOCIETY auf zehn Studioalben, die auch als Vinyl-Box-Set veröffentlicht wurden. Darunter ist auch eine Doppel-LP mit dem Titel "The Song Remains Not The Same II". Schon 2011 wurde eine Platte mit dem Titel "The Song Remains Not The Same" veröffentlicht, die aus akustischen Versionen und Coversongs bestand, der nunmehr zweite Teil führt diese Tradition fort.

Stilistisch kann man sich das in etwa so vorstellen wie das 2004 veröffentlichte (und großartige) Album "Hangover Music Vol. VI": Akustische Gitarren dominieren die melancholischen Songs, doch Zakk Wylde kann es natürlich nicht lassen, dann doch den akustischen Weltschmerz mit einem fetten Solo niederzubügeln. So wird 'My Dying Time' zu einer orchestralen Akustiknummer oder 'Scars' zu einer wunderschönen Pianoballade. 'The Nomad' wiederum ist richtig spannend arrangiert; der Song beginnt akustisch und steigert sich zu einem grandiosen Song mit dicken Gitarren und Streichern. Die Songs sind bis zu Unkenntlichkeit umarrangiert, bei 'House Of Doom' musste ich den Text mitlesen, um mir sicher zu sein, dass diese Southern Rock/Country-Nummer die selbe ist, die auf "Mafia" so rockt. Auch Zakks frühere Band PRIDE & GLORY kommt mit einer Variante von 'Cry Me A River' zu Ehren, und die Akustikballade 'Time Waits For No One' wartet mit einem gezupften Solo auf. Neben diesen unveröffentlichten Songs gibt es auch einige Coverversionen wie zum Beispiel 'Heart Of Gold', das von völlig übersteuerten E-Gitarren förmlich niedergewalzt wird. Spannend ist auch die Coverversion von 'Snowblind' - der BLACK SABBATH-Song bekommt eine psychedelische Southernrock-Kante, die BLACK SABBATH-Fans durchaus verstören könnte.

"The Song Remains Not The Same II" bietet eine interessante Facette der BLACK LABEL SOCIETY. Wer die zurückhaltenderen Nummern auf "Hangover Music Vol. VI" gut fand, wird auch mit dieser Bonusplatte des Boxsets seine helle Freude haben. Bleibt nur zu hoffen, dass "The Song Remains Not The Same II" auch einmal außerhalb des Boxsets als separate Platte veröffentlicht wird.

des


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. My Dying Time
02. Blind Man
03. Graveyard Disciples
04. The Nomad
05. Scars
06. House Of Doom
07. A Love Unreal
08. We Live No More
09. Cry Me A River
10. The Chosen One
11. Empty Promises
12. Lead Me To Your Door
13. Boogie Man Funk
14. Hell And Fire
15. Swamp Song
16. Dark Side Of The Sun
17. Time Waits For No One
18. Heart Of Gold
19. Snowblind
20. Like A Bird
21. Blood In The Well
22. The Beginning...At Last
Band Website: de-de.facebook.com/blacklabelsociety/
Medium: Vinyl
Spieldauer: 01:44:00 Minuten
VÖ: 21.04.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.01.2018 Grimmest Hits(8.0/10) von RJ

10.09.2010 Order Of The Black(9.5/10) von Wulfgar

08.05.2021 The Song Remains Not The Same II(7.0/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ty Coates' Bombers - Man Down

Schaut mal!