Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Natur - Afternoon Nightmare

Review von Dunkeltroll vom 02.05.2021 (707 mal gelesen)
Natur - Afternoon Nightmare Rund ein Jahr nach der digitalen und Vinyl-Veröffentlichung, ist "Afternoon Nightmare" der New Yorker Formation NATUR seit dem 26.03.2021 über Dying Victims Productions nun auch erstmals auf CD erhältlich. Die 2008 gegründete Band offeriert uns auf ihrem zweiten Album (daneben existieren noch diverse Kleinveröffentlichungen und ein Live-Album) traditionellen, düsteren Heavy Metal mit leichter Okkult-Schlagseite. Die Produktion klingt natürlich, beinahe live, aber auch etwas verwaschen.

Der Opener und Titel-Track beginnt mit einem rund 40 sekündigen Synth-Intro, bevor die Band etwas unbeholfen in den Song stolpert, der nach anderthalb Minuten richtig Fahrt aufnimmt, und nun auch rund klingt. Von der Gesangslinie her fühle ich mich am ehesten an KING DIAMOND erinnert, auch wenn Sänger Ryan Weibust in einer deutlich tieferen Tonlage zuhause ist, und die Gitarrenarbeit setzt ebenfalls interessante Akzente. Nach einem kurzen 'Interlude', bei dem es sich wieder um ein Synthesizer-Stück handelt... stelle ich fest, dass ich mir das Album bis jetzt (bestimmt fünf Mal) in der falschen Reihenfolge angehört habe: Die Songs landeten alphabetisch sortiert in der Playlist... (Facepalm!).

Nachdem ich diesen Fehler nun zwar behoben habe, fällt mir die Beantwortung der Frage, ob es sich bei "Afternoon Nightmare" um ein Konzeptalbum handelt, leider auch nicht leichter, da mir die Texte nicht vorliegen, und ich jeweils nur Fragmente verstehen kann; der Verzicht auf gängige Songstrukturen legt die Vermutung aber nahe: Die Verzahnung von Gesang und instrumentalen Passagen hat gehörig was von 'Abigail'. Und dass das Album mit 'Unsolved Mysteries' endet, lässt auf einen möglichen Nachfolger schließen. Falls sich jemand die CD (der auch noch ein Sticker beiliegt) besorgt und die Texte im Booklet abgedruckt sein sollten, könnt ihr mich dahingehend gerne aufklären.

Für den Augenblick verbleibe ich mit 7,5 Punkten für ein Album mit Ecken und Kanten, das sicherlich (gerade deswegen) seine Freunde finden wird: Wenn KING DIAMOND Blockbuster produziert, und THEM ihm dicht auf den Fersen sind, haben NATUR einen feinen Independent-Horrorfilm abgeliefert.



Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Afternoon Nightmare
02. Poison King
03. The Contract
04. Sick Of Dying
05. Metal Henge
06. Mary Cross
07. Interdude
08. Unsolved Mysteries
Band Website: www.facebook.com/NATURHEAVYMETAL
Medium: CD
Spieldauer: 39:58 Minuten
VÖ: 26.03.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.05.2021 Afternoon Nightmare(7.5/10) von Dunkeltroll

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!