Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Christian Liljegren - Melodic Passion

Review von Dunkeltroll vom 18.04.2021 (707 mal gelesen)
Christian Liljegren - Melodic Passion CHRISTIAN LILJEGREN ist ein vielbeschäftigter Mann: In unseren Breiten ist er vor allem als Frontmann von NARNIA bekannt, aber auch DIVINEFIRE, GOLDEN RESURRECTION, AUDIOVISION und diversen weiteren Bands und Projekten hat er in den letzten Jahrzehnten seine Stimme geliehen. Daneben hat er eine Reihe von Labeln aus der Taufe gehoben, auf deren letzterem, Melodic Passion Records, auch sein erstes Soloalbum "Melodic Passion" erschienen ist. Zusammen mit Gitarrist Stephen Carlson komponierte Christian zehn Songs in der Schnittmenge von Hard Rock und Melodic Metal; bei der Umsetzung wurden sie von Andreas Johansson (NARNIA, AVATARIUM) an den Drums, Per Schelander (Ex-ROYAL HUNT) am Bass und Olov Andersson an den Keyboards unterstützt.

Wie es sich für das Soloalbum eines renommierten Sängers gehört, steht Liljegrens Gesang klar im Mittelpunkt, doch auch die musikalischen Fähigkeiten seiner Mitstreiter wurden gut in Szene gesetzt: Carlson und Andersson ergänzen sich in neoklassischen, sakralen, boogiemäßigen und geradeaus rockenden Momenten, während die Rhythmus-Fraktion stets ein solides Fundament legt. Abwechslung kommt also nicht zu kurz, ohne dass die Mischung übermäßig willkürlich wirken würde. Als Anspieltipp möchte ich 'The Rock' nennen - für mich der Song mit dem größten Ohrwurm-Potential, und auch eine der metallischsten Nummern dieses Albums. 'This Is My Lovesong' stellt hingegen die sowohl ruhigste Komposition dar, als auch die, in der der Grat zum Kitsch merklich überschritten wurde.



CHRISTIAN LILJEGREN verfügt über eine gleichermaßen kraftvolle wie klare Stimme, die man grob als zwischen Ronnie James Dio und Joachim Cans (HAMMERFALL) liegend beschreiben kann, und die durchaus Charisma und Wiedererkennungswert besitzt. Gerne würde ich sie einmal in einem weltlichen Kontext hören: Denn auch auf "Melodic Passion" geht es (wie auf allen mir bekannten, von Christian eingesungenen Alben) textlich um seinen christlichen Glauben. Auch wenn ich kein grundsätzliches Problem mit dem Thema habe und beispielsweise die Alben von WYTCH HAZEL sehr gerne auflege, ist die Umsetzung hier leider wenig subtil geraten - um diese Warnung komme ich nicht herum, sorgt der Umstand trotz aller musikalischer Klasse doch immer wieder dafür, dass sich meine Stirn in Falten legt.

"Melodic Passion" ist für Fans von CHRISTIAL LILJEGREN, Kirchgänger und solche, die es (wieder) werden wollen, sicherlich kein Fehlkauf. Für Einsteiger und Metalheads würde ich hingegen eines seiner NARNIA-Alben, oder auch "Hero" von DIVINEFIRE empfehlen. Um dieses Review wie das Album zu beenden: Amen.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Melodic Passion
02. Salute For The King
03. The Rock
04. This Is My Love Song
05. The Victory
06. Dead or Alive
07. I Breathe
08. History
09. Third Day
10. My King
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 49:12 Minuten
VÖ: 26.03.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.04.2021 Melodic Passion(6.5/10) von Dunkeltroll

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!