Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Age Of Woe - Envenom

Review von Zephir vom 02.04.2021 (591 mal gelesen)
Age Of Woe - Envenom Roh, sludgig, angepisst, latent bis unverhohlen aggressiv - das neue Werk von AGE OF WOE tritt in die Fußstapfen des Vorgängers "An Ill Wild Blowing" (2016) und schaufelt noch einmal eine Schippe Dynamik obendrauf. "Envenom" ist der dritte Langspieler der Göteborger, die ihre eigentlich gar nicht rein schwedische, sondern recht internationale Besetzung nochmals erweitert haben: Als 2019 Gitarrist Gonzo Incognito die Death/Doom/Post-Metaller verließ, kam statt seiner Keijo Niinimaa an Bord, den manch einer aus der Grindcore-Formation ROTTEN SOUND kennen wird. Das jüngste Release, mit dem AGE OF WOE übrigens einen Umzug zu Lifeforce Records vollzogen, ist nun noch einmal deutlich experimentierfreudiger.

Zwischen brüllender Wuchtigkeit, manischem Drumgedresche und tiefgestimmtem Bass-Schnarren entwickeln die fünf Herren psychedelische Passagen von hypnotisierender Atonalität ('Förpestningen') und werden teilweise richtiggehend melodisch (so in 'Storm' oder ' Ljungeld'). Mit dem nur vierzigsekündigen Interlude 'Förbittringen' wagen sie sich in nahezu lyrische Gefilde, die dann selbstredend ziemlich schnell von der rasenden Urgewalt des Titeltracks 'Envenom' niedergerungen werden. Allerdings ist auch der Ausklang des Albums versonnen und introvertiert, sodass die Platte in ihrer Gesamtheit einen ziemlich modernen Spannungsbogen aufrechterhält.

Kurzum: "Envenom" präsentiert sich als rücksichtsloses, gnadenloses Oeuvre voller Kontraste, das sich unnachgiebig durch die Bereiche Death, Sludge und Post Metal prügelt und wühlt, in all der Gefühlskälte mitunter aber frappierend viel Seele zeigt.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Inferno
02. Ghosts Who Hunt Alone
03. Förpestningen
04. Patriarch
05. A Feral Swarm
06. Avgrunden
07. The Twilight And The Dawn
08. Storm
09. Förbittringen
10. Envenom
11. Ljungeld
Band Website: www.facebook.com/ageofwoe
Medium: CD
Spieldauer: 40:34 Minuten
VÖ: 26.02.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.10.2016 An Ill Wind Blowing(7.0/10) von Zephir

02.04.2021 Envenom(7.0/10) von Zephir

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ande - Bos

Schaut mal!