Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Gravesend - Methods Of Human Disposal

Review von Musty vom 31.03.2021 (669 mal gelesen)
Gravesend - Methods Of Human Disposal 20 Buck Spin ist sicher eines der spannendsten Labels aus den Staaten für Death Metal. Bands wie VASTUM, OSSUARIUM und auch TOMB MOLD reihen sich in eine Liste mit Volltreffern ein. Nun kommt mit GRAVESEND die nächste interessante Kapelle aus den Staaten mit ihrem Debüt um die Ecke.

Auffällig sind sofort die äußerst kurzen, dafür ineinander übergehenden Songs. Mit im Durchschnitt unter zwei Minuten erinnert die Tracklist auf den ersten Blick an Grindcore, der stellenweise auch in den Songs vorkommt. Die Vocals geraten arg in Richtung Black Metal, während das soundtechnische Grundgerüst auf klassischen Old School Death Metal ausgerichtet ist. GRAVESEND beherrschen es perfekt, zwischen walzenden Mitnickern zu brachialem Geknüppel hin und her zu wandern.

Fazit: INCANTATION-Maniacs müssen hier zwingend reinhören!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Fear City
2. STH-10
3. Methods Of Human Disposal
4. Ashen Piles Of The Incinerated
5. End Of The Line
6. Subterranean Solitude
7. Unclaimed Remains
8. Verrazano Floater
9. Eye For An Eye
10. Trinity Burning
11. Needle Park
12. Absolute Filth
13. The Grave's End
14. Scum Breeds Scum
15. Concrete Feet
Band Website: https://warforgravesend.nyc/
Medium: CD/LP/Download
Spieldauer: 27:12 Minuten
VÖ: 19.02.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.03.2021 Methods Of Human Disposal(8.0/10) von Musty

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!