Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Surut - Surut

Review von Metal Guru vom 24.02.2021 (836 mal gelesen)
Surut - Surut SURUT (die Band) sind - mal wieder - fünf Finnen (diesmal aus Tampere), die laut Infoflyer (Zitat No. 1) "intoxicating, energetic, experimental and emotional Blackened Hardcore/Blackgaze/Shoegaze" veranstalten. Ok, sehr schön - aber was genau darf der Rezensent darunter verstehen? Aggression bis zum Anschlag, geschriene Manie, metallische Zerrung - ja, auf JEDEN Fall! Legate (Gesangs-)Linien, mitfühlende Melodien, selbstbefriedigendes Solo-Gedudel/Gefrickel/Gegniedel - nein, auf KEINEN Fall. Wann sich die fünf Suruten aus welchen Gründen gegründet haben, wie sie heißen/welche Instrumente sie spielen und ob und wieviele Veröffentlichungen sie schon veröffentlicht haben - keine Ahnung, keine Information, keine Relevanz. Relevant sind ausschließlich: Aggression, Energie, Hass, Kraft, Verzweiflung, Wut und Zerrung! Die rein technische Potenz der Band darf dabei nicht untern Tisch fallen - die Jungs können RICHTIG spielen!

"Surut" (das Album) fährt leider nur vier leidenschaftliche Lieder in 20 suruten Minuten und 58 unrunden Sekunden auf, ist dementsprechend (und ausschließlich MEINER Meinung nach) nur 'ne EP. Nachteil einer solchen (EP): zu kurz/zu selten/zu wenig - WENN sie denn gefällt! Vorteil einer solchen (EP): reicht vollkommen aus - wenn sie denn NICHT gefällt! Und, gefällt sie denn? Also, insgesamt eigentlich schon (= weiß noch nich' so genau), obwohl oder weil(?) ich nur wenige unterschiedliche Stimmungen ausmachen kann. Der Infoflyer spricht in diesem stimmigen Zusammenhang von (Zitat No. 2) "... intense vocals, uncompromising riffs and rhythms and an overall in-your-face attitude". Ich sage: Stimmt! Aggression, Energie, Hass, Kraft, Verzweiflung, Wut und Zerrung scheinen die musikalischen Motivatoren dieser angefressenen Finnen zu sein - kein Wunder angesichts der (Zitat No. 3) "dark nights to come". Die Band mag damit auf den aktuellen (coronalen) Zustand anspielen, der ihrer Meinung nach (Zitat No. 4) "the need for a special soundtrack" erfordere. DEN haben sie mit "Surut" zweifelsohne geliefert - (Zitat No. 5) "SURUT relentlessly delivers"!

Der Infoflyer empfiehlt SURUTs "Surut" allen Fans von BOSSE-DE-NAGE, DEAFHEAVEN, INFANT ISLAND oder/und JESU. Dem kann ich weder widersprechen noch zustimmen, kenne ich doch keine einzige der genannten Kapellen. Den Flyerspruch (Zitat No. 6) "These fever-dreams will leave you in a cold sweat and make you wonder if there will be another tomorrow" halte ich persönlich zwar für haushoch übertrieben, aber Bedenken darf man angesichts der aktuellen (coronalen) "Lage" schon haben, nicht wahr? Also: sieben septische Tropfen für vier leidenschaftliche Lieder fünf angefressener Finnen ...

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Vihollinen
02. Nousen
03. Häpeä
04. Palo
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 20:58 Minuten
VÖ: 12.02.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.02.2021 Surut(7.0/10) von Metal Guru

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ande - Bos

Schaut mal!