Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Human Fortress - Epic Tales & Untold Stories

Review von Cornholio vom 25.01.2021 (1003 mal gelesen)
Human Fortress - Epic Tales & Untold Stories Ich muss gestehen, ich kenne die Band HUMAN FORTRESS nicht. Die Combo aus Hannover gibt es so allerdings schon seit 1999, und nun hat das Sextett beschlossen, eine Compilation zu veröffentlichen. Sechs Alben hat die Band schon auf dem Buckel, und auf "Epic Tales & Untold Stories" gibt es nicht nur eine Ansammlung der bekannten Stücke, sondern auch seltene und bisher unveröffentlichte Songs. Insgesamt sind es 23 Lieder und über 100 Minuten Spielzeit, verteilt auf zwei CDs.

Auf der ersten CD sind acht neue und rare Songs vertreten, was eine gute halbe Stunde in Anspruch nimmt. Der zweite Silberling ist also eine reine Best-Of-Compilation der Band mit 15 Songs, wo außer dem 2008er Werk "Eternal Empire" alle Alben chronologisch vertreten sind. Warum dieses Album ausgespart wurde, kann ich leider nicht sagen. Es wurde wie der Vorgänger "Defenders Of The Crown" über Massacre Records veröffentlicht, war aber das einzige mit Carsten Frank als Sänger; vielleicht sind die Gründe in dieser Richtung zu finden. Das soll mich aber nicht weiter beschäftigen. Die Auswahl fällte die Band anhand der Live-Auftritte in der Vergangenheit, außerdem wurden die höchsten Klicks und meisten Streams auf den gängigen Musik-Portalen berücksichtigt, da war der Silberling schnell gefüllt.

Insgesamt haben HUMAN FORTRESS in über zwei Dekaden einiges auf die Beine gestellt und bieten ihren Fans nun mit "Epic Tales & Untold Stories" keine schnöde Best-Of-Zusammenstellung, sondern haben auf diverse Raritäten zurückgegriffen. Auch für Neueinsteiger ist die Compilation durchaus gelungen. Musikalisch bewegt sich die Band im Bereich zwischen Hard Rock und Power Metal, wie so oft verschwimmen auch hier die Grenzen. Ich als einer der Neulinge finde die "Epic Tales" auf CD2 durchaus besser als die "Untold Stories" auf CD1. Man könnte auch sagen, dass es ohrenscheinlich seine Gründe hat, warum den acht Songs der Sprung auf ein reguläres Studioalbum verwehrt blieb.

Dass die Band dieses Doppel-Album unter anderem als ihre kommerziellste Veröffentlichung anpreist, mag dem einen oder anderen etwas seltsam vorkommen, aber wenn wir mal ehrlich sind, sind Best-Of-Alben doch immer eine Sammlung der kommerziellsten Stücke, unabhängig vom Härtegrad der Lieder, oder? So oder so hätte ich die Veröffentlichung etwas anders aufgezogen, nämlich die "Epic Tales" auf die erste "Seite" gepackt und die "Untold Stories" auf die zweite. Nun, wenn das das einzige Problemchen ist, dann kann die Sache ja nicht so schlecht sein...


- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD1:
01. The Grimoire
02. Disappear In Dark Shadows
03. Vain Endeavour
04. Free
05. Fernweh
06. We Are Legion (Gus Version)
07. Cruel Fantasy
08. Pray For Salvation (Orchestral Version)

CD2:
01. Lord Of Earth And Heavens Heir (Edit)
02. The Dragons Lair
03. Defenders Of The Crown
04. Border Raid In Lions March
05. Gladiator Of Rome (Part 1)
06. Gladiator Of Rome (Part 2)
07. Wasted Years
08. The Chosen One
09. Dark Knight
10. Thieves Of The Night
11. Rise Or Fall
12. Thrice Blessed
13. Lucifer's Waltz
14. Surrender
15. Thnder
Band Website: www.facebook.com/humanfortressofficial
Medium: CD
Spieldauer: 102:47 Minuten
VÖ: 22.01.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.06.2016 Defenders Of The Crown (Re-Release)(8.5/10) von RJ

25.01.2021 Epic Tales & Untold Storiesvon Cornholio

09.05.2008 Eternal Empire(6.5/10) von Odin

18.01.2014 Raided Land(8.0/10) von RJ

29.03.2016 Thieves Of The Night(7.0/10) von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!